Die Grundlagen

PFAD 1. Über Krypto

Kapitel 2/2

Was ist Blockchain? Einleitung

Mai 13, 2022
4 min.
Anfänger
Was ist Blockchain?
Wichtigste Erkenntnisse:
– Sie können die Blockchain als digitalen Ersatz für Banken, Zentralbanken und den Staat in Bezug auf Kryptowährungen betrachten – Blockchain ist das Managementsystem, das regelt, wie Kryptowährungen geschaffen und verwendet werden können

– Blockchain ist ein digitales Ledger (bzw. Hauptbuch) aller Transaktionen, die jemals in einem Netzwerk getätigt wurden. Da es völlig unveränderlich ist, können Sie sich darauf verlassen, dass Sie genau verfolgen können, wo Ihre Kryptowährungen – und die aller anderen Nutzer – sind.

– Die vertrauenswürdige Natur der Blockchain hat nicht nur Währungen wie Bitcoin ermöglicht, sondern auch eine neue DeFi-Branche, die traditionelle Bankgeschäfte herausfordert.

Fühlen Sie sich auch überfordert, sobald Sie das Wort „Blockchain“ hören? Es ist an der Zeit, Ihre Frustrationen zu überwinden und die Grundlagen der Blockchain zu erlernen! Hier muss man kein Profi sein oder sich in die technischen Details vertiefen. Um auf den Krypto-Zug aufzuspringen, müssen Sie nur die Grundidee verstehen. Der Rest wird von allein mit etwas Übung und Neugier kommen.

Was ist Blockchain?

Sie wissen vielleicht noch, dass wir im vorherigen Artikel über den Hauptzweck von Kryptowährungen gesprochen haben: die Schaffung einer digitalen Währung, die Peer-to-Peer-Transaktionen ohne die Beteiligung Dritter ermöglicht. Die Blockchain ist das System, das nachverfolgt, wohin diese digitalen Währungen verschoben werden.

Sagen wir es so: Wenn die Kryptowährung das Haus ist, dann ist die Blockchain das Fundament. Man kann sie auch als Infrastruktur einer Kryptowährung betrachten. Während es bei Fiat-Währungen ein eigenes Finanzsystem für die sichere Werteverwaltung gibt, das Banken, Kaufleute, Geldautomaten, Notendruckereien usw. umfasst, wird all dies bei Kryptowährungen durch Blockchain-Netzwerke ersetzt, die dafür konzipiert sind, Werte sicher und ohne solche Vermittler zu transferieren.

Blockchain, Kryptowährungen und Bitcoin – was ist der Unterschied?

Blockchain, Kryptowährung und Bitcoin sind eng miteinander verwandte Konzepte. Tatsächlich hat der pseudonyme Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto Bitcoin, die erste erfolgreiche Kryptowährung überhaupt, und die Blockchain, d.h. die Technologie, die sie unterstützt, geschaffen. Auch wenn sie häufig fälschlicherweise für dasselbe gehalten werden, handelt es sich doch um völlig unterschiedliche Themen, die Sie klar verstehen und voneinander unterscheiden müssen.

Lassen Sie uns eine einfache Analogie verwenden. Websites sind eine bekannte Internetanwendung zum Austausch von Peer-to-Peer-Informationen. Suchmaschinen gehören zu den am weitesten verbreiteten Methoden zur Nutzung von Websites, da sie den Zugang zu ihnen erleichtern. Google ist eine der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Suchmaschinen. In gewisser Hinsicht teilen Blockchain, Kryptowährungen und Bitcoins eine ähnliche Beziehung: Blockchain ist eine bahnbrechende Technologie, um Peer-to-Peer-Werte und Informationen online zu teilen.


Wie bei Websites gibt es zahlreiche verschiedene Blockchains, die unterschiedlichen Zwecken dienen. Kryptowährungen sind bisher die gebräuchlichste Art und Weise, die Blockchain-Technologie zu nutzen. Bitcoin ist eine der vielen existierenden Kryptowährungen, aber sticht dadurch hervor, dass sie die bekannteste und erste ist, die jemals entwickelt wurde.

Warum man die Blockchain verwendet

Kurz gesagt, Blockchain ist ein dezentrales und öffentliches digitales Hauptbuch, das alle Informationen – wie Finanztransaktionen – auf anonyme und unveränderliche Weise aufzeichnet. Diese bahnbrechenden Funktionen bieten den Nutzern erhebliche Vorteile:

  • Da es dezentral ist, sind keine Drittparteien beteiligt: keine Banken, keine nebulösen Akteure, kein Administrator, keine unerwarteten Gebühren. Nur Sie und Ihre Kryptowährungen.
  • Da die Aufzeichnungen öffentlich einsehbar sind, bietet dieses Hauptbuch Transparenz über alle Transaktionen und ermöglicht die Rückverfolgbarkeit. Dadurch wird die Gegenprüfung von Informationen ermöglicht, aber ebenso die Fälschung von Informationen erschwert.
  • Die Informationen werden in anonymer und unveränderlicher Form gespeichert. Das bedeutet, dass Daten, die einmal in das Hauptbuch aufgenommen wurden, nicht mehr entfernt oder geändert werden können. Auch der Name des Anbieter kann nicht identifiziert werden.

All diese Merkmale zusammengenommen machen es sehr schwer oder fast unmöglich, die Blockchain zu verändern oder zu hacken. Diese Eigenschaften machen die Blockchain-Technologie so leistungsfähig. Außerdem verschafft sie uns große revolutionäre Vorteile für unzählige Anwendungen mit demselben Kernprinzip: die Dezentralisierung traditioneller Systeme zu fördern, um den Menschen die Kontrolle zurückzugeben. Und genau das ist es, was Kryptowährungen im traditionellen Finanzsystem bewirken wollen.

Wie Blockchain funktioniert (schnell und einfach erklärt)

Bei Kryptowährungen ermöglicht die Blockchain einen transparenten, sicheren und anonymen Peer-to-Peer-Austausch von Werten in großem Umfang – frei von der Kontrolle durch externe Parteien.

Da das Netzwerk aus mehreren Computern besteht, die sich überall auf der Welt befinden und von jedem, der über einen Internetanschluss verfügt, betrieben werden können, entsteht ein dezentraler und verteilter Validierungsprozess, auf den keine der beteiligten Parteien Einfluss nehmen kann.

So funktioniert eine Blockchain-Transaktion

Stellen wir uns eine echte Kette großer Steinblöcke vor. Die härteste und stärkste existierende Art von Stein. Sagen wir Granit. Die Blöcke werden öffentlich in einer einzigen Datei angezeigt, die so „schwergewichtig“ ist, dass ihre Reihenfolge nicht geändert werden kann. Jedes Mal, wenn eine Coin-Transaktion validiert wird, würde sie für immer in den letzten Steinblock dieser Kette eingraviert werden.

Was passiert, wenn Joe 2 Coins an Jane senden möchte?

Zuerst müssen alle vorherigen Steinblöcke überprüft werden. Da sie eine unveränderliche Aufzeichnung aller vorherigen Coin-Transaktionen darstellen. Damit soll sichergestellt werden, dass Joe diese 2 Coins tatsächlich besitzt. Nehmen wir an, es ist so, weil er sie vor ein paar Jahren von Peter erhalten hat.

Nach der Validierung kann der Gravurprozess beginnen, bei dem ein neuer Steinblock zur Kette hinzugefügt, die Transaktion ausgeführt und die neue Situation in Stein gemeißelt wird: minus 2 Coins für Joe und plus 2 Coins für Jane. Voilà! Das Beste daran ist, dass der Prozess vollkommen autonom abläuft. Niemand – weder Behörden noch Banken oder Hacker – kann darauf Einfluss nehmen, wie Sie Ihr Blockchain-Guthaben nutzen.

Sie haben die Macht – und die Zukunft ist glänzend

Nun, Sie haben es geschafft! Sie haben die Blockchain-Sache abgehakt! Sie haben hoffentlich mittlerweile verstanden, warum die Blockchain so revolutionär ist – und so wichtig.

Dabei haben wir noch nicht einmal die unglaubliche Fülle an Innovationen erwähnt, die sie seit ihrer Einführung hervorgebracht hat. Bei der Blockchain geht es bei weitem nicht nur um Kryptowährungen: Sie bildet auch die Grundlage für DeFi, DApps, Spiele, NFTs, das Metaverse und vieles mehr. Alle diese Gebilde existieren autonom und werden von der weltweiten Blockchain-Community befeuert.

Die Möglichkeiten sind endlos, und wenn Sie das Optimum aus der Blockchain herausholen und verstehen wollen, was die Zukunft für uns bereithält, kommen Sie nicht umhin, sich mit der Funktionsweise dieser Möglichkeiten vertraut zu machen. Halten Sie sich also auf dem Laufenden und rüsten Sie sich, um bei der Gestaltung unserer dezentralen Zukunft mitreden zu können.

Wissen ist Macht.

Vertrauen Sie sich selbst und lernen Sie weiter. Wenn Sie sich für Kryptowährungen und die Blockchain interessieren, sehen Sie sich unser School of Block-Video zur allgegenwärtigen Frage an, wie man mit Kryptos schnell reich wird..


Verwandte Quellen

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

Infos zu neu unterstützten Coins, Blog-Updates und exklusive Angebote direkt in Ihrem Posteingang