Blogbeiträge, Produktneuheiten | 13/05/2022

Cardano: Ledger Nano ist bereit für die Hard-Fork „Mary“

Hard-Fork „Mary“

Ledger hat das neue Update der Cardano-Anwendung von Vacuumlabs und IOHK geprüft und freigegeben. Dieses Update ermöglicht die Unterstützung der Hard-Fork „Mary“ und ebnet den Weg zur Erstellung von Smart Contracts auf der Cardano-Blockchain.

Hard-Fork „Mary“ – ein großes Update im Rahmen von Cardanos umfassenden Goguen-Rollout

Wie ihr ADA-Hodler wahrscheinlich längst wisst, wurde die Hard-Fork „Mary“ am 1. März dank eines HFC-Events (Hard-Fork Combinator) implementiert, bei dem sich Protokolle unterbrechungsfrei verbinden lassen. Normalerweise hat eine Hard-Fork das Erlöschen des vorherigen Protokolls zur Folge. Mit dem HFC dagegen behält Cardano die Byron– und Shelley-Blöcke innerhalb des Mary-Protokolls bei (d. h. es sind weder neue Coins noch Benutzerhandlungen erforderlich).

Das Mary-Protokoll erlaubt Funktionen für Multi-Asset- und native Token auf Cardano.

Auf diese Weise kann jeder Nutzer ein Fungible- und/oder ein Non-Fungible-Token erstellen, das die Generierung neuer Kryptowährungen auf Cardano ebenso unterstützt wie die Tokenisierung vieler unterschiedlicher digitaler und physischer Vermögenswerte.

Der nächste Schritt der Goguen-Phase wird die Integration von Smart Contracts sein. Dadurch wird es möglich, in großem Maßstab dezentrale Anwendungen zu entwickeln und zu nutzen. Dank dieser Tatsache könnte Cardano zum Gelingen vieler DeFi- und NFT-Projekte auf seiner Blockchain beitragen.

Ledger ist bereit für die Zukunft von Cardano

Vacuumlabs und IOHK haben ein Update für die Cardano-Anwendung bereitgestellt, um den Übergang für die Nutzer so transparent wie möglich zu gestalten. Das Update ist direkt in Ledger Live für Ledger Nano S und Ledger Nano X verfügbar.

Die neue Version 2.2.0 ermöglicht es Ihnen, Ihre Coins mit Wallets von Drittanbietern wie ADA Lite, Yoroi oder Daedalus zu verwalten, während Sie gleichzeitig von der Sicherheit Ihrer Nano profitieren.

Außerdem integriert das Update die Unterstützung der Hard-Fork „Mary“. Daher wird es Ledger-Benutzer erlauben, ADA-Coins und alle zukünftigen Token, die auf der Cardano-Blockchain erstellt werden, zu unterstützen. Dies ähnelt dem, was Ethereum und der zugehörige ERC20-Token-Standard bieten.

Stoßen wir also an auf Goguen und alles, was danach noch kommt!

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]