Blogbeiträge, Vordenkerrolle | 12/05/2022

Anwendungsfälle für Kryptowährungen: Was haben sie davon?

Krypto
Kryptowährungen machen das Leben leichter

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was es mit dem ganzen Hype um Kryptowährungen auf sich hat? Was haben sie davon? Mit diesen Fragen sind Sie nicht allein. Die meisten Menschen, die heute Kryptowährungen nutzen, waren zuvor sehr skeptisch hinsichtlich ihres Potenzials gewesen.

Der pseudonyme Satoshi Nakamoto schuf mit Bitcoin die allererste Kryptowährung, um das Finanzsystem zu dezentralisieren und schneller und sicherer zu machen. Im Laufe der Zeit haben die Kryptopioniere jedoch verschiedene weitere Anwendungsfälle entwickelt, die uns das Leben leichter machen.

Warum Kryptowährungen überhaupt erfunden wurden

Im heutigen Bankensystem nutzen die Banken das Geld, das wir bei ihnen verwahren, für ihre Angebote und schütten einen Teil ihres Gewinns in Form von Zinsen an uns Kunden aus. Bei diesem System haben Leute wie Sie und ich keine vollständige Kontrolle über unser eigenes Geld. Außerdem ist die Konzentration von Macht in den Händen einiger weniger Personen in der Vergangenheit immer wieder Ursache für umfassende Betrugs- und Unterschlagungsfälle im Bankwesen gewesen.

Stellen Sie sich nun ein System vor, das nicht auf eine einzelne Person oder eine zentrale Behörde angewiesen ist. Sogar zum Überweisen von Geld an Verwandte und Freunde müssen Sie nicht auf die Dienste einer zentralen Stelle zurückgreifen. Genau das ist Bitcoin: ein dezentrales Peer-to-Peer-Zahlungssystem.

Wie Sie jedoch wissen, ist Innovation ein fortlaufender Prozess. Seit der Einführung von Bitcoin im Jahr 2009 haben Kryptopioniere weitere Kryptowährungen mit unterschiedlichen Anwendungsfällen für verschiedene Branchen entwickelt.

Anwendungsfälle für Kryptowährungen: Der Weg zu echter finanzieller Freiheit

Zahlungen

Wenn Sie einem Freund, der in einem anderen Land lebt, dringend 1.000 Euro schicken wollen, wäre es ein wahrer Albtraum, dies über ein Bankensystem tun zu müssen. Wenn die Zeit drängt, kann man nicht drei bis sieben Tage warten, bis die Überweisung abgeschlossen ist.

Bei Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ether (ETH) oder XRP können Sie das Geld an Ihren Freund schicken, während Sie beide noch telefonieren. Das ist einfach rasend schnell. Bitcoin braucht für die komplette Abwicklung einer Transaktion etwa 10 Minuten; es gibt aber noch andere Kryptowährungen, bei denen der überwiesene Betrag dem Konto Ihres Freundes praktisch in Echtzeit gutgeschrieben wird.

Wertverwahrung

Kryptowährungen sind nicht nur ein hocheffizientes Zahlungsmittel, sondern auch ein sichereres Medium zur Wertverwahrung. Traditionelle Währungen, wie wir sie verwenden, verlieren mit der Zeit an Wert. Das ist der Grund dafür, warum man heute für zehn Eier viel mehr bezahlt als noch vor 10 oder 20 Jahren. Eier sind nicht teurer geworden, sondern Ihr Geld verliert an Wert.

Kryptowährungen hingegen verfügen über bessere Angebotsmechanismen, die die Inflation begrenzen, und können bei steigender Nachfrage an Wert gewinnen. Daher können Sie, wenn Sie Ihr Vermögen in Kryptowährungen verwahren, möglicherweise sogar eine Wertsteigerung erzielen, statt im Laufe der Zeit einer Wertminderung zum Opfer zu fallen.

Kreditvergabe und Kreditaufnahme

Wenn Sie schon einmal darauf gewartet haben, dass Ihr Kreditantrag endlich bearbeitet wird, wissen Sie, dass dies ein belastender Vorgang ist. Nehmen Sie jetzt einmal an, Sie könnten einen Kredit digital beantragen, ohne auch nur ein einziges Formular ausfüllen oder einen Vertrag unterschreiben zu müssen. Das wäre doch großartig, oder?

DeFi-Anwendungen (Decentralized Finance) haben die Vermittlertätigkeit bei Kreditvergabe und -aufnahme übernommen. So können einzelne Nutzer Kryptowährungen direkt voneinander leihen bzw. aneinander verleihen. Da es sich bei Kryptowährungen um grenzüberschreitende Währungen handelt, können Sie auf diesen Plattformen vollkommen unabhängig davon, wo Sie leben, Geld leihen oder verleihen.

Die Tokenisierung von Vermögenswerten

Das Aufkommen von Kryptowährungen hat es möglich gemacht, reale Vermögenswerte in Token umzuwandeln. Alles Mögliche – von Urheberrechten über Immobilien und Kunstwerke bis hin zu Rohstoffen – kann in Form eines Kryptowährungs-Tokens dargestellt werden. Mithilfe der Blockchain können wir zum Beispiel eine Luxusimmobilie im Wert von 10 Mio. Euro in Token umwandeln und sie als eine Million Krypto-Token im Wert von jeweils 10 Euro darstellen. Dies erhöht die Liquidität eines ansonsten illiquiden Vermögenswerts und macht den Umtausch auch nicht liquider Vermögenswerte bequemer. Darüber hinaus werden Kauf und Verkauf solcher Vermögenswerte kostengünstig, schnell und transparenter.

Gaming

Kryptowährungen in Form von nicht-fungiblen Token (NFTs) sind bereits dabei, die Spielebranche umzukrempeln. In der Welt der Spiele sind NFTs Krypto-Token, die einen eindeutigen digitalen Vermögenswert innerhalb eines Spiels darstellen. Da jedes NFT etwas Einzigartiges ist, haben sie jeweils unterschiedliche Werte und sind nicht gegeneinander austauschbar. So erhält jeder Nutzer ein wirklich authentisches In-Game-Item, das nur ihm selbst gehört. Die digitalen Katzen, die man unter der Bezeichnung Crypto Kitties kennt, sind das bekannteste Beispiel für Blockchain-basierte NFTs.

Speicher

Die zentralisierten Cloud-Speicherplattformen weisen viele beträchtliche Mängel auf – von hohen Gebühren bis hin zu Serverausfällen. Dies hat den Weg für die dezentrale Speicherung geebnet, die durch Verwendung der Blockchain entstanden ist. In einem solchen System kann jeder freien Speicherplatz vermieten.

Wenn Sie 250 GB auf Ihrer Festplatte frei haben, könnten Sie diese auf einer dezentralen Speicherplattform wie Filecoin zur Vermietung anbieten und damit ein passives Einkommen erzielen. Nutzer, die Ihren Speicherplatz kaufen wollen, bezahlen Sie dann in der Kryptowährung der Speicherplattform.

Krypto leicht gemacht für alle

Trotz eines breiten Spektrums von Anwendungsfällen gelten Kryptowährungen vielfach als sehr komplexe Geldvariante. Wenn Sie allerdings über die richtigen Informationen und Lösungen verfügen, werden Besitz, Ausgabe und Verwaltung von Kryptos zum Kinderspiel. Vielleicht sogar einfacher als bei der Währung, die Sie gegenwärtig nutzen.

Mit seiner Hardware-Wallet und der zugehörigen App möchte Ledger Ihnen helfen, aus Kryptowährungen in einer benutzerfreundlichen und sicheren Umgebung maximalen Nutzen zu ziehen. Durch die entschlossene Aufklärungsarbeit, die Ledger in Sachen Kryptowährungen leistet, können immer mehr Menschen Ihr Geld wirklich in Besitz nehmen und sich einen Zugang zu den oben erwähnten Anwendungsfällen erschließen. Dies wird einer breiteren Bevölkerungsschicht helfen, den Weg in die finanzielle Unabhängigkeit einzuschlagen.

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]