Unkategorisiert | 17/12/2020

Wie man Bitcoin kauft – der Taschenführer für Ihre nächste Anlagegelegenheit

Die Welt wird immer kleiner, und das liegt nicht daran, dass die Kontinente aufeinander zu driften. Stellen Sie sich eine Welt ohne Zwischenhändler vor, eine Welt, in der Geld, Wertpapiere, sensible Informationen und jede Art von Vermögenswerten ohne Zwischenhändler in Sekundenschnelle und auf sichere Weise zwischen den Parteien ausgetauscht werden können. Raten Sie mal! Das passiert bereits! Falls Sie sich immer noch fragen, wovon wir sprechen, Sie haben es erraten – es geht um Bitcoin; und wir werden Ihnen helfen zu lernen, wie man Bitcoin ganz einfach kaufen kann.

Der Weg von 0 zum Bitcoin-Besitzer

Sie fragen sich vielleicht immer noch, was Bitcoin zu einer so wertvollen Kryptowährung macht, obwohl er immateriell ist? [Dramatische Pause] Es geht um den Nutzen – eine Kryptowährung (wie Bitcoin) und die dahinter stehende Blockchain (die Plattform, auf der sie läuft) erfüllen eine bestimmte Aufgabe, die den Nutzern hilft, eine Form von Wert auszutauschen, ohne dass es einen Mittelsmann gibt. Bitcoin hilft beispielsweise Menschen, sich gegenseitig Geld zu senden.

Grundsätzlich können Sie Bitcoin aus einem dieser Gründe kaufen – Sie möchten entweder darin investieren oder damit handeln. Und jetzt kommt die Frage, über die Sie nachgedacht haben – wie kaufen Sie Bitcoins überhaupt?

Genug geplaudert! Tauchen wir ein!

1 – Anmeldung bei einer Börse

Bevor Sie den Kauf von Bitcoin in Betracht ziehen können, müssen Sie einen „Bitcoin-Marktplatz“ aufsuchen. Die beliebtesten „Marktplätze“ sind Kryptobörsen. Sie können zu Börsen wie Coinbase, Binance oder Coinify gehen und Ihr Konto mit Ihrer E-Mail-Adresse oder den Login-Optionen erstellen, die dort angeboten werden.

Obwohl es die beliebteste Option ist, sind Kryptobörsen nicht die einzigen Bitcoin-Marktplätze. Denken Sie daran, dass es dort draußen viele Tauschbörsen für Kryptowährungen gibt, jede mit ihren eigenen Funktionen und Gebühren. Achten Sie darauf, ein wenig Recherche durchzuführen, bevor Sie sich für eine Börse entscheiden.

2 – Bestätigen Sie Ihre ID

Nach der Registrierung auf der von Ihnen gewählten Börse werden Sie aufgefordert, einen Ausweis vorzulegen – einen in ihrem Land gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein. Einige Börsen verlangen mehr oder weniger aussagekräftige Dokumente, wie z.B. einen Kontoauszug.

Das ist kein großer Aufwand. Sie müssen nun nur darauf warten, dass die Börse Ihre eingereichten Dokumente bestätigt, und schon können Sie Kryptowährungen kaufen.

3 – Zahlungsarten

Sie haben es erraten! Sie müssen auch eine Art von Zahlungsmethode angeben, um Bitcoin zu kaufen. Sie können Bitcoin kaufen mit Ihrer Kreditkarte, einem PayPal-Konto oder per Überweisung. Die meisten dieser Zahlungsmethoden werden von Börsen akzeptiert, zusammen mit anderen Optionen, die von der jeweiligen Börse abhängen.

4 – Die Wahl der Wallet

Das Wichtigste, was Sie bedenken müssen, ist, wo Sie Ihre Bitcoins aufbewahren werden. Bitcoin und alle anderen Kryptowährungen werden in Wallets gespeichert. Dabei handelt es sich nicht um die Brieftasche aus Leder in Ihrer Hosentasche, sondern um eine digitale oder Hardware-Wallet, die Ihr Bitcoin-Vermögen aufbewahrt.

Eine Wallet ist leicht zu bekommen – man kann entweder die von der Börse zur Verfügung gestellte Wallet benutzen, eine digitale Wallet herunterladen, wie Metamask, oder man kann eine Hardware-Bitcoin-Wallet kaufen, die mehr Sicherheit und Eigentumsrechte bietet, wie das Ledger Nano X.

Bei der Auswahl einer Wallet müssen Sie sich bewusst sein, dass Börsen-Wallets anfällig für Hacks sind, da die Wallet nicht Ihnen gehört, sondern der Börse. Im Gegensatz dazu geben digitale Wallets Ihnen zwar alle Eigentumsrechte an der Wallet, sind aber immer noch nicht sicher. Die höchste Sicherheit ist die Verwendung einer Hardware-Wallet, die Sie mitnehmen können.

5 – Verschiedene Möglichkeiten, Bitcoin zu kaufen

Krypto-Börsen sind nicht die einzige Möglichkeit, Bitcoins zu kaufen. Neben den traditionellen Kryptobörsen haben Sie weitere Möglichkeiten, Ihre Bitcoin zu kaufen.

Zum Beispiel können Sie Bitcoin direkt bei Ledger und unserem Partner Coinify kaufen. Mit der Ledger-Hardware-Wallet in Kombination mit der Ledger Live-App können Sie Ihre Bitcoin sicher über Coinify in Ledger Live kaufen und direkt in Ihre Ledger Nano-Wallet einzahlen.

Der Vorteil des Kaufs von Kryptowährungen über Ledger besteht darin, dass Sie stets die volle Kontrolle über Ihre Kryptowährungen und alle Eigentumsrechte daran haben, während Ihre Einkäufe im sichersten Ökosystem für den Kauf von Kryptowährungen geschützt sind. Die Ledger Live-App zeigt Ihnen den Bitcoin-Kurs in Echtzeit an und bietet Ihnen gleichzeitig Werkzeuge für die Verwaltung Ihrer Kryptowährungen, wie z.B. Empfangen, Senden, Verkaufen und Verleihen.

Sie können Ihre Bitcoin ganz einfach mit Kreditkarte oder Banküberweisung kaufen und über Coinify sicher an Ihre Wallet senden lassen, ohne dass es zu einem Sicherheitsrisiko kommt.

Was sind die Risiken beim Kauf von Bitcoin?

Große Erfolge kommen nicht ohne große Risiken. Oder so ähnlich lautet das Sprichwort. Beim Kauf von Bitcoin müssen Sie sich bewusst sein, dass damit Risiken verbunden sind, seien es Sicherheits- oder Marktrisiken.

Jetzt ist es an der Zeit, Sie über diese Risiken aufzuklären, damit Sie wissen, wie Sie sich beim Kauf und bei der Aufbewahrung Ihrer Bitcoin schützen können.

1 – Marktvolatilität

Was steigt, muss auch wieder fallen! Wie bei jedem Vermögenswert fällt und steigt sein Marktwert je nach Nachfrage, Knappheit und anderen Ereignissen, die diesen beeinflussen. Beim Kauf von Kryptowährungen im Allgemeinen, nicht nur von Bitcoin, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass der Markt SEHR volatil ist – denken Sie an eine Achterbahnfahrt und Sie werden ein ziemlich gutes Bild bekommen.

Das bedeutet, dass der Preis von Bitcoin schwankt – und dies recht schnell und mit großen Spannen. Es kann ziemlich schnell nach oben gehen oder genauso schnell wieder nach unten. Die beste Art und Weise, sich gegen die Gefahr der Marktvolatilität abzusichern, besteht darin, Ihre Untersuchungen darüber durchzuführen, wie sehr die Bitcoin-Preise schwanken, warum sie schwanken und wann sie dazu neigen dies zu tun.

2 – Öffentliche und private Schlüssel

Diese Aufgabe könnte ein wenig knifflig werden, aber keine Sorge – wir haben den Schlüssel dafür!

Öffentliche und private Schlüssel sind das, was Sie als Bitcoin-Besitzer verwenden, um Ihre Werte sicher an die Person zu übertragen, die diese am anderen Ende erhält und ebenso auch diese Werte erhält.

Stellen Sie sich den öffentlichen Schlüssel als eine virtuelle Adresse vor, unter der Sie Nina finden können, an die Sie Bitcoin senden möchten. Damit die Bitcoin sicher ankommen und nur Nina sie erhält, kann Ihre Transaktion nur mit dem privaten Schlüssel geöffnet werden, der mit dem öffentlichen Schlüssel verknüpft ist, der – Sie haben es erraten – nur Nina gehört, sodass nur sie ihn öffnen kann. Genauso verhält es sich mit Ihren öffentlichen/privaten Schlüsseln, wenn Sie Bitcoin von Nina erhalten würden.

Ihr privater Schlüssel ist im Grunde eine Zeichenkette aus Ziffern und Buchstaben, die einen Zugriff auf Ihre Wallet darstellen, wo Ihre Bitcoins gekauft, empfangen und aufbewahrt werden. Sie müssen sicherstellen, dass Sie diesen sicher und außer Reichweite aufbewahren, um Diebstähle und Hacks zu vermeiden.

3 – Internetanschluss

Diese Frage ist mehr oder weniger eine Frage des gesunden Menschenverstands. Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Internetverbindung sicher ist, wenn Sie Ihre Bitcoin kaufen oder Kryptowährungen handeln.

Wir raten davon ab, Bitcoin-Käufe über öffentliches WLAN an Orten wie Flughäfen, Bahnhöfen, Cafés, Restaurants usw. zu tätigen. Öffentliche Netze sind sehr anfällig für Hackerangriffe, und Sie wollen nicht, dass Sie Ihre Investitionen verlieren.

Kaufen Sie Ihre Bitcoin zu Hause, wo Sie Ihre eigene private Verbindung haben und tun Sie es besser auf einem sicheren Browser wie Brave.

4 – Digitale Wallet vs. Hardware-Wallet

Im letzten Abschnitt haben wir Kryptobörsen-Wallets im Vergleich zu digitalen Wallets besprochen, und dass die ersteren eher anfällig für Hackerangriffe sind als die letzteren. Selbst mit der besseren Sicherheit sind die digitalen Wallets nicht absolut sicher vor den gierigen Klauen Anderer.

Stellen Sie sich Ihre Bitcoin als die nationale Goldreserve Spaniens vor. Stellen Sie sich nun vor, „El Professor“ und sein „Money Heist“ wären die Hacker, die versuchen, Ihr digitales Gold zu stehlen. Ihr Gold hätte bei den Sicherheitslücken einer digitalen Wallet keine Chance – diese Typen sind ziemlich gerissen. Sehen wir uns nun an, wie eine Hardware-Wallet, auch bekannt als „Cold Wallet“, funktioniert. Zunächst einmal ist eine Cold Wallet eine physische Offline-Version, die nur funktioniert, wenn sie mit einem Computer oder einem mobilen Gerät verbunden ist. Da sie nicht im digitalen Raum existiert, ist sie nicht anfällig für Hacks, was sie von Natur aus besonders sicher macht.

Bei einer Hardware-Wallet besitzen Sie im Grunde Ihren privaten Schlüssel. Wenn Sie dies mit einer zuverlässigen App kombinieren, die mit Ihrer Wallet zusammenarbeitet, wie Ledger Live, schaffen Sie das sicherste Ökosystem für den Kauf und die Aufbewahrung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Zusammenfassung

Wenn Sie es bis hierher geschafft haben, bedeutet das, dass Sie jetzt eine ziemlich gute Vorstellung von den Grundlagen des Bitcoinkaufs haben. Es ist keine höhere Wissenschaft, aber Sie müssen vorsichtig sein, um Ihre digitale Goldreserve zu schützen. Sorgen Sie dafür, dass Sie sicher sind, um „El Professor“ und seine Bande daran zu hindern, Ihre Coins zu klauen und hören Sie niemals auf, mehr über die Kryptowährungen zu lernen, in die Sie investieren möchten.

Häufig gestellte Fragen


Sie können Bitcoin kaufen, indem Sie herkömmliche Börsen wie Coinbase oder Binance nutzen, aber Sie müssen die Risiken berücksichtigen, die mit einer Börsen-Wallet verbunden sind. Andererseits können Sie Bitcoin auch ganz einfach in unserer Ledger Live-App direkt über unseren Partner Coinify kaufen und sicher in Ihrer Ledger Nano Hardware-Wallet erhalten.

Die Zeit, die für den Kauf von Bitcoin benötigt wird, ist bei allen Börsen ungefähr gleich lang. Nachdem Sie die ID-Prüfung bestanden haben, können Sie mit dem Kauf Ihrer Coins beginnen. Sie können sich auch für eine schnelle und sichere Einzahlung entscheiden, indem Sie unsere Ledger Nano Cold-Wallets und unsere Ledger Live-App verwenden, die Ihnen die volle Kontrolle über Ihre Bitcoin geben und die beste Sicherheit bieten, die es gibt.

Das größte Risiko, das mit dem Kauf von Bitcoin an Börsen verbunden ist, besteht darin, dass Sie Gefahr laufen, gehackt zu werden, weil die Börsen-Wallets Schwachstellen haben. Um zu vermeiden, dass Sie Ihre Investition durch vermeidbare Hacks verlieren, können Sie einfach auf eine unserer Ledger Nano Hardware-Wallets aufrüsten und sicher in unserer Ledger Live-App direkt in Ihrer Wallet kaufen – ohne Zwischenhändler, mit vollen Eigentumsrechten an Ihren Coins und Sicherheit vor Hacker-Angriffen.


Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]