Ripple Wallet

Sichern Sie Ihre XRP Vermögenswerte

Sichern Sie Ihr Ripple Vermögen mit der vertrauenswürdigsten Hardware-Wallet. Bei Cold-Storage-Wallets handelt es sich in der Regel um verschlüsselte Geräte, die das Ripple Vermögen der Nutzer offline speichern und eine Sicherheitsebene gegen die sich entwickelnden Bedrohungen bieten, die sich aus der Verbindung mit dem Internet ergeben.


Auf dem neuesten Stand der Technik
Sicherheit


Einfachheit


Mehrere Währungen

Entdecken Sie unsere Wallets

So verwalten Sie Ripple mit Ledger-Geräten

Sichern Sie Ihre Ripple (XRP)

Schützen Sie viele Vermögenswerte (einschließlich Ripple) mit einer Ledger-Hardware-Wallet.
Ihre privaten Schlüssel, die Ihnen den Zugang zu Ihrem Vermögen ermöglichen, sind in einem zertifizierten Sicherheitschip zuverlässig gespeichert.

Ledger Nano S

Ledger Nano S

Schützen Sie Ihre Ripple Vermögenswerte mit der ersten und einzigen
unabhängig zertifizierten Ripple Wallet auf dem Markt.

Weitere Informationen
Ledger Nano X

Ledger Nano X

Ledger Nano X ist ein Bluetooth®-fähiges, sicheres
CES-ausgezeichnetes Gerät zum Schutz Ihrer Ripple-Vermögenswerte

Weitere Informationen

So verwalten Sie Ihre Ripple (XRP)

Ledger Live

Sie können Ihre XRP-Coins direkt mit Ledger Live, der von uns entwickelten Desktop- und Mobilanwendung, verwalten. Prüfen Sie Ihren Kontostand in Echtzeit, tauschen Sie XRP in andere Kryptowährungen um und senden und empfangen Sie Ihre Ripple und mehr als 5.500 weitere Kryptowährungen direkt in Ledger Live.

Entdecken Sie Ledger Live

Von unserer Community gelobt

Michael L.

Benutzerfreundliche und schicke Hardware-Wallet. Läuft auch unter Linux einwandfrei (Ledger Live).

Carlos S.

Dieses kleine Gerät ist der Hammer: schlank, sexy und intuitiv bedienbar.

Larissa B.

Simple Bedienung und Unterstützung für mehrere Währungen. Da ist Sicherheit garantiert.

Neel S.

Würde ich immer wieder kaufen. Sehr sinnvolle Investition.

Mehr anzeigen

Was ist Ripple (XRP)

XRP ist eine Open-Source-Kryptowährung, die von dem Privatunternehmen Ripple entwickelt wird. Die Kryptowährung, die ursprünglich nur dazu dienen sollte, verschiedene Probleme im internationalen Bankwesen, beim grenzüberschreitenden Zahlungen und der Liquiditätsbeschaffung zu lösen, hält sich seit 2017 unter den 5 wichtigsten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

xrp-plain

Eigenschaften von Ripple (XRP)

Die für XRP wichtigste Zielgruppe sind Banken und Zahlungsanbieter, deren extrem schnelle Abwicklungszeit zur Liquiditätsquelle werden kann, um die Vorfinanzierung von Nostro-Konten zu umgehen bzw. Zahlungsdienste in neuen Märkten günstiger anzubieten. XRP eignet sich optimal als Kryptowährung, die mehrere Reibungspunkte im internationalen Banken- und Zahlungsmarkt beseitigt, angefangen bei Transaktionsverzögerungen und hohen Gebühren bis hin zu institutionellen Liquiditätshürden.

Gegründet wurde Ripple im Jahr 2012 unter dem Namen OpenCoin. Die Entwicklung der ersten Version von XRP begann offiziell Ende 2012 unter der Führung von Jed McCaleb und Chris Larsen.

Unter der gegenwärtigen Leitung von CEO Brad Garlinghouse und mit der finanziellen Unterstützung durch mehrere prominente Investoren und VC-Fonds konnte das Unternehmen bereits drei primäre Finanzprodukte auf den Markt bringen: xCurrent, xRapid und xVia.

XRP-Design und Anwendungsfälle

Primär wird XRP als Zahlungs- und Liquiditätsmittel innerhalb des RippleNet von Ripple verwendet – seinem globalen Zahlungs- und Liquiditätsnetzwerk. Im Wesentlichen funktioniert XRP innerhalb eines verteilten Kontobuchs, in dem Transaktionen über Gateways verarbeitet und abgewickelt werden – ähnlich einer Reihe von privaten Blockchains.

Das Ripple Transaction Protocol ist der Kern des Netzwerks, über das teilnehmende Nutzer und Entitäten wie Finanzinstitute XRP (oder Fiat-Währungen) mit einer Abwicklungszeit von 4 Sekunden und bei vernachlässigbaren Transaktionsgebühren senden und empfangen können. RippleNet kann etwa 1.500 Transaktionen pro Sekunde (TPS) verarbeiten.

Im RippleNet-Ökosystem sind derzeit über 200 Banken und Zahlungsanbieter vertreten.

RippleNet ermöglicht den Teilnehmern auch den schnellen Austausch von Fiat- und Kryptowährungen, was es zu einer idealen Lösung für Institutionen macht, die große Summen bewegen und eine schnelle Abwicklung und niedrige Transaktionskosten wünschen. Innerhalb von RippleNet fungiert XRP jedoch eher als Liquiditätsquelle für den Austausch von Währungen als eine reine Kryptowährung im Sinne von Bitcoin.

Das Netzwerk wird von einer Reihe von Validatoren kontrolliert und ist dadurch zentralisierter als eine öffentliche Blockchain wie Bitcoin oder Ethereum – Ripple plant allerdings schon weitere Schritte für eine Dezentralisierung des Protokolls.

Finanzprodukte und Zielgruppe

Die Hauptzielgruppe von RippleNet und XRP sind Finanzinstitute (d. h. Banken) und Zahlungsanbieter. Die wichtigsten Finanzprodukte von Ripple - xCurrent, xRapid und xVia – wurden speziell für Finanzinstitute, Zahlungsanbieter und Unternehmen entwickelt.

Von den drei Hauptprodukten erfreut sich xCurrent der größten Beliebtheit und gilt als Konkurrenz für das veraltete SWIFT-System. Im Wesentlichen ermöglicht xCurrent Banken und Zahlungsanbietern die Abwicklung grenzüberschreitender Zahlungen mit schnellen Abwicklungszeiten, niedrigen Kosten und bidirektionalem Nachrichtenaustausch. Die meisten Finanzkunden von Ripple nutzen das Produkt „xCurrent“.

Allerdings ist XRP im xCurrent-System nicht wirklich erforderlich.

Stattdessen dient das von Ripple entwickelte xRapid zur Liquiditätsbeschaffung mithilfe von XRP. Bei dem als „On-Demand-Liquidität“ bezeichneten xRapid handelt es sich um ein System, das den Bedarf an Nostro-Konten reduziert und damit die Liquiditätskosten für internationale Zahlungen senkt. xRapid ist eine Erweiterung für xCurrent, wobei XRP als zwischenzeitliche Kryptowährung zur Generierung von Liquidität fungiert.

xVia ist eine Zahlungsschnittstelle mit APIs für Unternehmen, die Zahlungen über das RippleNet durchführen möchten – XRP ist nicht erforderlich.

Ripple verkauft XRP an Finanzinstitute und meldete einen Gesamtumsatz von 169,42 Millionen USD für das erste Quartal 2019, wobei über den institutionellen Vertrieb ein Umsatz von 61,93 Millionen USD erzielt wurde. Ripple hat außerdem das abrechnungsübergreifende Zahlungsprotokoll Interledger entwickelt.

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

Infos zu neu unterstützten Coins, Blog-Updates und exklusive Angebote direkt in Ihrem Posteingang