Ethereum Wallet

Sichern Sie Ihre ETH Vermögenswerte

Sichern Sie Ihr Ethereum Vermögen mit der vertrauenswürdigsten Hardware-Wallet. Bei Cold-Storage-Wallets handelt es sich in der Regel um verschlüsselte Geräte, die das Ethereum Vermögen der Nutzer offline speichern und eine Sicherheitsebene gegen die sich entwickelnden Bedrohungen bieten, die sich aus der Verbindung mit dem Internet ergeben.


Auf dem neuesten Stand der Technik
Sicherheit


Einfachheit


Mehrere Währungen

Entdecken Sie unsere Wallets

Wie Sie Ethereum mit Ledger-Geräten verwalten

Sichern Sie Ihre Ethereum (ETH)

Schützen Sie viele Vermögenswerte (einschließlich Ethereum) mit einer Ledger-Hardware-Wallet.
Ihre privaten Schlüssel, die Ihnen den Zugang zu Ihrem Vermögen ermöglichen, sind in einem zertifizierten Sicherheitschip zuverlässig gespeichert.

Ledger Nano S

Ledger Nano S

Schützen Sie Ihre Ethereum Vermögenswerte mit der ersten und einzigen
unabhängig zertifizierten Ethereum Wallet auf dem Markt.

Weitere Informationen
Ledger Nano X

Ledger Nano X

Ledger Nano X ist ein Bluetooth®-fähiges, sicheres
CES-ausgezeichnetes Gerät zum Schutz Ihrer Ethereum-Vermögenswerte

Weitere Informationen

So verwalten Sie Ihre Ethereum (ETH)

Ledger Live

Verwalten Sie Ihre ETH direkt mit Ledger Live, unserer eigenen App für Desktop und Smartphone. Prüfen Sie Ihren Kontostand in Echtzeit, und senden und empfangen Sie Ihre Ethereum und mehr als 5.500 weitere Kryptowährungen direkt in Ledger Live.

Entdecken Sie Ledger Live

Von unserer Community gelobt

Cynthia G.

Zu wissen, dass meine Kryptowährungen sicher und geschützt sind, gibt ein richtig gutes Gefühl. Und es ist so benutzerfreundlich. Vielen Dank!

Loan P.

Ledger ist großartig – der beste Weg, um Kryptowährungen sicher und offline zu halten.

Angelo T.

Die beste Hardware-Wallet der Welt!!!

Simone M.

Die ideale Wallet für Kryptos.

Mehr anzeigen

Was ist Ethereum (ETH)

Das Konzept für Ethereum wurde 2013 von einem 19-Jährigen namens Vitalik Buterin als Plattform vorgeschlagen, der die Idee der Bitcoin-Blockchain aufgriff und sie um die Speicherung und Ausführung von Turing-kompletten Computerprogrammen erweiterte. Ethereum ist seitdem das am fünftschnellsten wachsende Open-Source-Projekt auf Github mit einer ungewöhnlichen Geschichte und einem enormen Potenzial.

Eigenschaften von Ethereum (ETH)

Buterin arbeitete mit bekannten Blockchain-Programmierern wie Joseph Lubin und Charles Hoskinson an der frühen Entwicklung von Ethereum, und im Juli 2014 nahm Ethereum an einem Crowdsale teil, der 14 Millionen Dollar einbrachte. Ethereum ging im Juli 2015 mit der Veröffentlichung von „Homestead“ offiziell an den Start und läutete damit die Entstehung der ersten Turing-kompletten Plattform für Smart Contracts ein.

Ethereum geriet jedoch schnell in Schwierigkeiten, als The DAO, ein von Investoren betriebener Community-VC-Fonds, im Juni 2016 bei einem Hack rund 150 Millionen Dollar verlor. In einem für die Kryptowährungsbranche entscheidenden Moment haben sich seit dem Debakel zwei Lager gebildet.

Auf der einen Seite gab es Buterin und die Community, die das Protokoll in einer Hardfork zurückrollen wollten, um die gestohlenen Gelder aus dem Hack an alle Betroffenen zurückzugeben. Auf der anderen Seite standen die Befürworter des „Code is law“, die jede Hard Fork als Verstoß gegen die Grundprinzipien von Ethereum betrachteten. Die Blockchain wurde schließlich geforked, wobei das erstgenannte Lager (d.h. Buterins) zu Ethereum und letzteres zu Ethereum Classic wurde.

Das Design von Ethereum und Smart Contracts

Ethereum ist eine Plattform für Smart Contracts, bei der Verträge entweder in der Programmiersprache Solidity oder in der experimentellen Sprache Vyper programmiert werden. Der primäre Ethereum-Client ist in Golang geschrieben. Im Gegensatz zu Bitcoin verwendet Ethereum ein kontobasiertes Modell im Vergleich zum UTXO-Set von Bitcoin aufgrund spezifischer Designüberlegungen.

Ethereum bildete schnell die Grundlage für den ICO-Hype des Jahres 2017 und diente als standardisierte Infrastruktur für die Einführung von ERC20-Tokens und unzähligen Projekten, die danach strebten, die nächste große Erfolgsgeschichte zu werden. Mehrere dezentralisierte Anwendungen (dApps) präsentierten faszinierende Fallstudien darüber, was mit „unaufhaltsamen Anwendungen“ auf dem Netzwerk möglich war, aber die ICO-Blase platzte schließlich, und die Ethereum-Gemeinschaft konzentrierte sich auf die sich abzeichnenden Skalierungsprobleme.

Derzeit ist Ethereum ein Proof-of-Work-gestütztes Konsens-Blockchain-Netzwerk, ähnlich wie Bitcoin. Die Debatte über die Fähigkeit von Ethereum, die Netzwerkanforderungen für eine neue Generation von dApps zu erfüllen, die darauf laufen sollen, hat zu hitzigen Debatten über die Zukunft der Plattform geführt.

Innovationen von Plasma bis Dappchains wurden als Vorschlag eingereicht, aber die weit verbreitete Roadmap für die Legacy-Plattform für Smart Contracts wurde als Ethereum 2.0 oder „Serenity“ bezeichnet.

Ethereum 2.0 und die Zukunft

Buterin hat sich weitgehend zurückgezogen, während die Ethereum-Entwicklergemeinschaft aufblühte. Zu Beginn des Jahres 2019 wurde das Konzept des offenen Finanzwesens (d.h. DeFi) zu einem vorherrschenden Narrativ für die Plattform, da Projekte wie MakerDAO und Compound Finance an Popularität gewannen.

Allerdings gibt es nach wie vor Skalierungsprobleme, und Ethereum durchläuft derzeit den lang erwarteten Übergang zu einem Proof-of-Stake (PoS)-Netzwerk, um die Netzwerkanforderungen zu erfüllen. Als Teil der Roadmap zu „Serenity“, dem ultimativen Ziel eines Sharded PoS Ethereum, hat die Community kürzlich mit dem „Constantinople“ Upgrade den nächsten Meilenstein erreicht.

Mit der Fertigstellung des Codes für Ethereum 2.0 in diesem Sommer reiht sich Ethereum in eine Klasse von aufstrebenden PoS-Blockchain-Netzwerken ein, die an der Konvergenz von Skalierbarkeit und Interoperabilität arbeiten. Als Gigant in der Kryptowährungs-Community wird die Zukunft von Ethereum mit Sicherheit eine entscheidende Rolle im breiteren Ökosystem spielen, mit starken externen Effekten auf die zukünftige Ausrichtung der zugrunde liegenden Technologie.

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]