Die Grundlagen

PFAD 2. Es ist Ihr Geld – nutzen Sie es

Kapitel 1/4

Was ist eine Krypto-Wallet?

Lesen 5 min.
Dieses Bild weist ein leeres alt-Attribut auf; der Dateiname lautet cover-22-1024x421.png
Die wichtigsten Erkenntnisse
— Private Schlüssel definieren Ihr Eigentum an Ihren Krypto-Vermögenswerten. Aber sie können schwierig zu verwalten und zu sichern sein.

— Jeder kann auf die Adresse der Blockchain zugreifen, sobald er den privaten Schlüssel kennt. Daher ist hier die Sicherheit nicht verhandelbar.

— Eine Krypto-Wallet sichert Ihre privaten Schlüssel und ermöglicht Ihnen die Verwaltung Ihrer Blockchain-Vermögenswerte

— In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über Krypto-Wallets und wie sie funktionieren.

Wir haben bereits im vorherigen Artikel ein sehr wichtiges Krypto-Thema behandelt – den privaten Schlüssel. Nachdem Sie dies nun wissen, ist der nächste logische Schritt, herauszufinden, wie Sie den privaten Schlüssel verwalten können.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie verschiedene Krypto-Wallets Ihre privaten Schlüssel schützen und welche Art von Wallet die sicherste Option ist.

Warum brauchen Sie eine Krypto-Wallet?

Bevor wir die Notwendigkeit von Krypto-Wallets erläutern, sollten wir uns etwas genauer mit Ihrem privaten Schlüssel befassen.

Ein privater Schlüssel ist in Rohform eine unheimlich aussehende Zeichenfolge von 256 1en und 0en, die von der von Ihnen verwendeten Blockchain generiert wird. Natürlich ist es schwierig, sich diese Nummer zu merken. Es liegt also nahe, sie aufzuschreiben. Die Speicherung eines privaten Schlüssels in schriftlicher Form ist jedoch sowohl riskant als auch unpraktisch. Sehen wir mal, warum.

Private Schlüssel sind lang

Stellen Sie sich vor, Sie müssten jedes Mal 256 Ziffern eingeben, wenn Sie eine Transaktion durchführen wollen. Das ist mühsam, und die Wahrscheinlichkeit, einen Fehler zu machen, ist sehr hoch. Daher ist es unpraktisch, Ihren privaten Schlüssel in schriftlicher Form zu speichern.

Private Schlüssel sind schwer zu sichern

Ihren privaten Schlüssel aufzuschreiben und an einem Ort aufzubewahren, der für Transaktionen zugänglich ist, ist keine sichere Art, den privaten Schlüssel zu speichern. Es braucht nur eine Person, die diese Nummer sieht, und all Ihre Kryptos sind weg. Was passiert, wenn Sie mehrere Krypto-Konten haben? Sie müssten den privaten Schlüssel für jedes einzelne Konto aufschreiben und speichern, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass jemand diese wertvollen Informationen sieht.

Sie überlegen sich vielleicht, Ihren privaten Schlüssel in einem Dokument auf Ihrem Smartphone oder Computer zu speichern, um ihn sicher aufzubewahren. Das wäre ganz schön einfach, sie zu speichern und dann einfach zu kopieren und einzufügen, um sie korrekt wiederzugeben. Es ist aber auch nicht die beste Art, Ihre Krypto aufzubewahren. Denken Sie daran, dass jedes Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, einem Risiko durch Hacker und Malware ausgesetzt ist. Das bedeutet, dass die Speicherung Ihres privaten Schlüssels auf Ihrem Gerät dieses auch anfällig für Hacks macht.

Grundlegende Sicherheit für private Schlüssel

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie einen sicheren Weg benötigen, um Ihren privaten Schlüssel zu speichern. Diese Lösung sollte in der Lage sein, mehrere Schlüssel gleichzeitig zu verwalten. Sie muss es Ihnen ermöglichen, Transaktionen durchzuführen, ohne die Schlüssel selbst preiszugeben. Das ist genau das, was eine Krypto-Wallet effizient tut.

Was ist eine Krypto-Wallet?

Eine Krypto-Wallet hat zwei Hauptfunktionen:

  • Sie sichert und verbirgt Ihre privaten Schlüssel
  • Es ist Ihr Kontrollzentrum für die Kommunikation mit der Blockchain und die Verwaltung Ihrer Vermögenswerte

Es gibt verschiedene Arten von Krypto-Wallets: einige sind Software, andere sind digital. Einige — wie Börsen-Wallets — sind depotführend, was bedeutet, dass Sie die privaten Schlüssel nicht kontrollieren, sondern darauf vertrauen, dass jemand anderes dies in Ihrem Namen tut; und andere sind nicht depotführend, was bedeutet, dass Sie die alleinige Kontrolle über die privaten Schlüssel haben.

Jede Art von Wallet hat unterschiedliche Stärken und Schwächen. Wir können die verschiedenen Optionen aber allgemein verstehen, wenn wir eine Schlüsselfrage stellen – speichert die Krypto-Wallet Ihre privaten Schlüssel online oder offline?

Schauen wir uns Ihre Möglichkeiten an.

Software-Wallets

Eine Software-Wallet ist eine Software, die Ihre privaten Schlüssel digital in der Software speichert – in der Regel auf Ihrem Computer oder Telefon. Diese Wallets werden auch als Online-Wallets bezeichnet. Sie können eine Software-Wallet auf Ihrem mobilen Gerät, PC oder Laptop installieren.

Software-Wallets sind in der Regel sehr einfach zu handhaben: Da die Wallet online auf Ihrem Gerät ist, können Sie sofort darauf zugreifen. Dies macht sie für Anfänger sehr attraktiv.

Es gibt aber auch einige Nachteile. Jedes Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, ist anfällig für Hacks, die über die Internetverbindung ausgeführt werden. Mit anderen Worten: Ihre privaten Schlüssel können angegriffen werden, wenn Sie eine Online-Wallet auf Ihrem Telefon oder Computer verwenden.

Online-Wallets sind zwar praktisch, um Ihre privaten Schlüssel aufzubewahren, aber sie können sie niemals vollständig vor Online-Bedrohungen und Hacks schützen.

Hardware-Wallets

Eine Hardware-Wallet hingegen ist ein physisches Gerät , das Ihre privaten Schlüssel in einer isolierten Umgebung speichert. Hardware Wallets werden auch „Offline-Wallets“ genannt. Der Vorteil einer Hardware-Wallet ist, dass sie in einer Offline-Umgebung arbeitet, fernab vom Internet und den damit verbundenen Bedrohungen.

Hardware-Wallets sind jedoch weniger benutzerfreundlich, da Sie die Transaktionen bei jeder Interaktion physisch genehmigen müssen. Dennoch bieten sie im Vergleich zu Software-Wallets ein weitaus höheres Maß an Sicherheit, da sie nicht gehackt werden können.Hot Wallet versus Cold Wallet

Wie Sie Ihre Krypto sichern

Lassen Sie uns kurz zusammenfassen: Eine Krypto-Wallet ist ein Ort, an dem Sie Ihre privaten Schlüssel sichern und mit Ihren Krypto-Vermögenswerten interagieren können.

Um zu ermitteln, wie sicher Ihre Krypto sind, sollten Sie sich zwei Fragen stellen:

  • Besitze ich die privaten Schlüssel?
  • Werden diese Schlüssel offline gespeichert?

Beantworten Sie diese beiden Fragen mit Ja, wenn Sie Gewissheit haben wollen, dass Ihre Krypto wirklich sicher sind.

Eigentum und Sicherheit: Der Besitz von Krypto

Wir haben uns damit beschäftigt, was eine Krypto-Wallet ist und wie sie funktioniert. Jetzt können Sie entscheiden, wie Sie Ihre eigenen Krypto-Vermögenswerte verwalten wollen. Zuvor müssen wir aber noch einen letzten Punkt besprechen.

Bei Krypto geht es darum, Ihnen die Verantwortung zu übertragen: Sie haben uneingeschränkten Zugang zu Ihren Vermögenswerten und müssen keine Vermittler einschalten. Aber wenn Sie Ihre Wallet benötigen, um auf Ihre Vermögenswerte zuzugreifen, macht das den Anbieter der Wallet nicht zu einem Vermittler?

Im folgenden Artikel befassen wir uns mit einer so genannten geheimen Wiederherstellungsphrase. Sie stellt sicher, dass die Kontrolle über Ihre Krypto bei Ihnen und nicht bei Ihrem Wallet-Anbieter bleibt.

Inzwischen sind Sie den meisten Menschen bereits viele Schritte voraus, was den Umgang mit Krypto betrifft. Das ist eine ziemlich gute Voraussetzung, um das Web 3.0 zu erkunden. Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie die Kontrolle über Ihre Kryptos behalten, unabhängig von der Wallet, die Sie verwenden. Bis bald!


Verwandte Quellen

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]