Die Grundlagen

PFAD 2. Es ist Ihr Geld – nutzen Sie es

Kapitel 2/4

Was ist ein privater Schlüssel?

Lesen 6 min.
Dieses Bild weist ein leeres alt-Attribut auf; der Dateiname lautet cover-22-1024x421.png
Die wichtigsten Erkenntnisse
— Die Blockchain ist ein unendliches digitales Speichersystem. Jede Blockchain-Adresse hat sowohl einen öffentlichen als auch einen privaten Schlüssel.

— Bei der Erstellung der Blockchain-Adresse können Sie sowohl einen öffentlichen Schlüssel als auch einen privaten Schlüssel erzeugen.

— Der öffentliche Schlüssel ermöglicht es anderen Nutzern, mit Ihnen Transaktionen durchzuführen, während der private Schlüssel es Ihnen ermöglicht, auf die Mittel zuzugreifen und sie zu kontrollieren.

— Sie müssen den privaten Schlüssel zu Ihrer Blockchain-Adresse besitzen, um wirklich Eigentümer Ihrer Kryptowährung zu sein. —
Es ist wichtig, dass Sie Ihre privaten und öffentlichen Schlüssel sicher aufbewahren, denn wenn Sie sie verlieren, gibt es keine andere Möglichkeit, auf Ihre Vermögenswerte zuzugreifen.

— Im letzten Artikel haben wir uns ausführlich mit digitalem Geld auf der Blockchain, Kryptowährungen und ihren Arten beschäftigt. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie sich mit der Kryptowährung verbinden und diese besitzen können.

Willkommen zum zweiten Kapitel Ihres Krypto-Crashkurses!

Im ersten Teil haben wir die Grundlagen von Krypto, Blockchain und Web 3.0 behandelt. Es war vielmehr ein Überblick darüber, was sie sind und wie sie zusammenarbeiten. Vor allem haben wir den Ursprung von Kryptowährungen und der Blockchain-Welt sowie die verschiedenen Generationen der Blockchain Technologie erklärt. Es wird Zeit, den nächsten Schritt auf Ihrer Reise in die Kryptowelt zu machen.

Wenn Sie sich fragen: „Wie fange ich mit Krypto an?“,sind Sie hier richtig. In diesem Artikel erklären wir Ihnen die Grundlagen des Besitzes und der Kontrolle von Krypto. Dabei werden wir besprechen, was öffentliche und private Schlüssel sind und warum sie wichtig sind, um Ihre Vermögenswerte zu schützen.

Öffentlicher und privater Schlüssel

Wenn Sie Ihre ersten Kryptos kaufen, gehen diese automatisch an eine neu erstellte Adresse in der Blockchain. Jede Blockchain-Adresse wird zusammen mit zwei zugehörigen Informationen generiert – dem privaten und dem öffentlichen Schlüssel. Diese Schlüssel ermöglichen es Ihnen, die Kryptowährung auf dieser bestimmten Blockchain-Adresse zu kontrollieren und Krypto von anderen Personen zu empfangen.

Sie können sich Ihre Blockchain-Adresse als eine Art Briefkasten vorstellen. Ähnlich wie jeder Briefe an Ihren Briefkasten schicken kann, kann jeder Vermögenswerte an Ihre Blockchain-Adresse schicken. Aber nur Sie, der Besitzer des Kastens, können ihn öffnen und den Inhalt herausnehmen. Und nur Sie können auf die Vermögenswerte, die an Ihre Blockchain-Adresse gesendet werden, zugreifen und sie kontrollieren.

Die Blockchain ist eine digitale Version dieses Systems, und hier kommt das Konzept des privaten und des öffentlichen Schlüssels ins Spiel.

Öffentlicher Schlüssel

Ein öffentlicher Schlüssel ist eine öffentliche Empfangsadresse, mit der Sie Krypto empfangen können. Jeder Nutzer auf der Blockchain kann mit Ihrem öffentlichen Schlüssel Geld an Ihre Adresse senden.

Der öffentliche Schlüssel ist vergleichbar mit Ihrer Bankkontonummer, z. B. IBAN oder SWIFT, oder mit Ihrer Postanschrift in der Briefkastenanalogie. Jeder kann Ihnen unter Verwendung Ihrer Kontonummer Geld schicken, aber er hat keine Kontrolle über die Vermögenswerte. Auf die gleiche Weise gibt der öffentliche Schlüssel keinen Zugang zu Ihrer Blockchain-Adresse, er wird lediglich zum Versenden von Vermögenswerten verwendet.

Privater Schlüssel

Während der öffentliche Schlüssel mit Ihrer Kontonummer vergleichbar ist, ist der private Schlüssel eher mit einer PIN-Nummer oder einem Passwort vergleichbar. Damit haben Sie Zugriff auf Ihre Blockchain-Adresse und Ihre Vermögenswerte. Wer den privaten Schlüssel hat, kann die gespeicherten Kryptowährungen kontrollieren und ausgeben.

Sie wissen jetzt, dass die Sicherheit Ihrer Krypto von Ihrem privaten Schlüssel abhängt. Wie Sie diesen Schlüssel verwalten, ist also von entscheidender Bedeutung für Ihre Vermögenswerte. In dieser Hinsicht gibt es einige Faktoren zu berücksichtigen. Erstens: Haben Sie die Kontrolle über den privaten Schlüssel Ihrer Kryptos? Und haben Sie den Schlüssel ordnungsgemäß gegen alle möglichen Risiken gesichert?

Wir werden im nächsten Artikel über die richtige Sicherung Ihres privaten Schlüssels sprechen. Aber lassen Sie uns erst einmal die andere Frage klären: Haben Sie die Kontrolle über Ihren privaten Schlüssel?

Privater Schlüssel und öffentlicher Schlüssel

Krypto ohne privaten Schlüssel

Für Anfänger ist der Kauf von Kryptowährungen an einer Krypto-Börse der einfachste Weg, um anzufangen. Wenn Sie auf diese Weise Kryptowährungen kaufen, gehen die erworbenen Vermögenswerte jedoch direkt auf Ihre Wallet auf der Börsenplattform.

Wenn Sie Kryptowährung an einer Krypto-Börse kaufen, wird keine Blockchain-Adresse erstellt und Sie erhalten Ihre öffentlichen und privaten Schlüssel nicht auf diese Weise. Sie müssen der Plattform Ihre Vermögenswerte anvertrauen. Die Börse selbst verwaltet den Schlüssel und lässt Sie ein Passwort für den Zugang zu Ihrer Wallet auf der Plattform erstellen.

Obwohl die meisten Krypto-Börsen strenge Richtlinien befolgen und die Sicherheit Ihrer Vermögenswerte gewährleisten, werden Sie keine privaten Schlüssel haben. Das bedeutet, dass Sie sich auf die Plattform verlassen müssen und Ihre Vermögenswerte nicht wirklich besitzen oder kontrollieren können.

Es gibt ein Sprichwort in der Welt der Kryptowährungen: „Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Coins“. Das heißt, wenn Sie nicht im Besitz Ihrer privaten Schlüssel sind, gehören die Coins technisch gesehen nicht Ihnen. Schauen wir uns an, warum an dieser beliebten Phrase etwas dran ist.

Ihre Krypto gehören nicht wirklich Ihnen

Die Verwendung von Anmeldedaten und Passwörtern für den Zugriff auf Vermögenswerte an der Krypto-Börse ist einfach. Aber es bedeutet auch, dass Sie sich auf die Plattform verlassen, um Zugang zu Ihren Vermögenswerten zu erhalten, anstatt direkt mit der Blockchain zu kommunizieren. Das ist so, als würden Sie einem Dritten die Schlüssel zu Ihrem Haus anvertrauen.

Bei der Verwendung einer Wallet steht eine dritte Partei zwischen Ihnen und Ihrer Blockchain-Adresse. Das bedeutet, dass die Kontrolle über Ihre Vermögenswerte zentralisiert ist. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Die Börse kann Ihre Aktivitäten einschränken

Der Sinn von Krypto besteht darin, den Nutzern die Freiheit zu geben, ihre Vermögenswerte nach ihren eigenen Vorlieben zu verwenden.

Aber ähnlich wie bei Banken können auch Krypto-Börsen bestimmte Abhebungs- oder Einzahlungsbeschränkungen und -richtlinien haben. Sie können sogar Ihre Aktivitäten einschränken. In einigen Ländern können Krypto-Börsen Sie sogar daran hindern, Überweisungen zu tätigen. Ein solches System wird von Krypto nicht angestrebt.

Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Kryptos!

Wenn Sie eine wichtige Erkenntnis aus diesem Artikel mitnehmen möchten, dann diese: Immer wenn Sie Ihren privaten Schlüssel nicht selbst verwalten, sind Sie nicht wirklich im Besitz Ihrer Kryptowährung.

Wenn Sie jedoch ein absoluter Anfänger sind, ist es in Ordnung, Krypto an beliebten Krypto-Börsen zu kaufen. Viele der Krypto-Börsen praktizieren sogar moderne Sicherheitsmaßnahmen. Sie müssen sich nur für die zuverlässigsten und sichersten Plattformen entscheiden, die Sie nutzen können.

Wenn Sie mehr über Krypto und Blockchain erfahren, können Sie jederzeit damit beginnen, direkte Blockchain-Adressen, öffentliche und private Schlüssel zu verwenden. Nach dem Kauf von digitalen Vermögenswerten – egal ob es sich um NFTs, Coins oder Token handelt – sollten Sie sicherstellen, dass Sie diese in einer Wallet aufbewahren, für die Sie die Schlüssel besitzen.

Lassen Sie uns im nächsten Artikel noch ein wenig tiefer in die Diskussion über private Schlüssel einsteigen. Wir werden uns die Details der sicheren Selbstverwaltung genau ansehen, damit Sie Ihre Vermögenswerte sicher aufbewahren können.


Verwandte Quellen

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]