Bitcoin Cash Wallet

Sichern Sie Ihre BCH Vermögenswerte

Sichern Sie Ihr Bitcoin Cash Vermögen mit der vertrauenswürdigsten Hardware-Wallet. Bei Cold-Storage-Wallets handelt es sich in der Regel um verschlüsselte Geräte, die das Bitcoin Cash Vermögen der Nutzer offline speichern und eine Sicherheitsebene gegen die sich entwickelnden Bedrohungen bieten, die sich aus der Verbindung mit dem Internet ergeben.


Auf dem neuesten Stand der Technik
Sicherheit


Einfachheit


Mehrere Währungen

Entdecken Sie unsere Wallets

So verwalten Sie Bitcoin Cash mit Ledger-Geräten

Sichern Sie Ihre Bitcoin Cash (BCH)

Schützen Sie viele Vermögenswerte (einschließlich Bitcoin Cash) mit einer Ledger-Hardware-Wallet.
Ihre privaten Schlüssel, die Ihnen den Zugang zu Ihrem Vermögen ermöglichen, sind in einem zertifizierten Sicherheitschip zuverlässig gespeichert.

Ledger Nano S

Ledger Nano S

Schützen Sie Ihre Bitcoin Cash Vermögenswerte mit der ersten und einzigen
unabhängig zertifizierten Bitcoin Cash Wallet auf dem Markt.

Weitere Informationen
Ledger Nano X

Ledger Nano X

Ledger Nano X ist ein Bluetooth®-fähiges, sicheres
CES-ausgezeichnetes Gerät zum Schutz Ihrer Bitcoin Cash-Vermögenswerte

Weitere Informationen

So verwalten Sie Ihre Bitcoin Cash (BCH)

Ledger Live

Sie können Bitcoin Cash direkt mit Ledger Live, der von uns entwickelten Desktop- und Smartphone-Anwendung, verwalten. Prüfen Sie Ihren Kontostand in Echtzeit, und senden und empfangen Sie Ihre Bitcoin Cash und mehr als 5.500 weitere Kryptowährungen direkt in Ledger Live.

Entdecken Sie Ledger Live

Von unserer Community gelobt

Kyle H.

Das beste Gerät, um Kryptowerte sicher aufzubewahren.

Francesci S.

Sehr praktisches Tool und unverzichtbar für alle, die in diesem Markt unterwegs sind.

Rafael J.

Wer nach einer sicheren Offline-Wallet sucht, die Vermögenswerte zuverlässig schützt, ist hier goldrichtig.

Roberto V.

Guter Preis, tolles Produkt und schneller Versand.

Mehr anzeigen

Was ist Bitcoin Cash (BCH)

Bitcoin Cash ist eine sogenannte „Hard Fork“ des Bitcoin-Protokolls, die aus einer lang anhaltenden Debatte in der Bitcoin-Community über die Größe der Blöcke in der Blockchain entstanden ist. Bitcoin Cash wurde im August 2017 von einer Gruppe von Entwicklern gegründet, die eine größere Blockgröße als notwendig erachteten, damit Bitcoin skalieren und angemessen als digitale P2P-Währung funktionieren kann, wie es ursprünglich von Satoshi Nakamoto geplant war.

Eigenschaften von Bitcoin Cash (BCH)

Diese Fork gab Bitcoin-Inhabern die Möglichkeit, die gleiche Menge Bitcoin Cash auf der neuen Blockchain (d.h. der geforkten Chain) zu erhalten, und Bitcoin Cash ist seit der Fork weiterhin unter den fünf größten Kryptowährungen bezüglich Marktkapitalisierung positioniert.

Bitcoin Cash hat sich im November 2018 nach einer Hard Fork in zwei weitere Kryptowährungen aufgespalten. Bitcoin Cash bezieht sich jetzt in erster Linie auf Bitcoin ABC – das Lager, das von Börsen und anderen Kryptofirmen als das ursprüngliche Bitcoin Cash bezeichnet wird, während die andere Fork – Bitcoin SV – von dem kontroversen Akteur Craig Wright angeführt wird.

Bitcoin Cash Design Philosophie

Die Debatte um die Skalierung von Bitcoin ist schon seit langem ein heiß diskutiertes Thema. Mehrere Iterationen von Entwicklern haben das Protokoll geforkt, um ihre eigene Interpretation von Satoshis Design-Philosophie zu entwickeln, wobei Bitcoin Cash die prominenteste von allen ist.

Das Problem, bei dem Bitcoin Cash im Sommer 2017 über einen neuen BIP-Vorschlag für Bitcoin – BIP 91 – in Erscheinung getreten ist, wurde häufig als SegWit bezeichnet. Einige prominente Bitcoin-Befürworter wie Roger Ver waren der Meinung, dass eine Erhöhung der Blockgröße notwendig sei, damit Bitcoin eine transaktionale P2P-Kryptowährung werden könne und nicht nur ein Wertaufbewahrungsmittel bleibt, und dass SegWit das Problem nicht angemessen angehe.

Angesichts steigender Transaktionsgebühren im Bitcoin-Netzwerk und nachdem die Unterstützung größerer Blöcke durch einige große Unternehmen wie Bitmain zugesichert wurde, kam es zum Fork des Bitcoin-Protokolls, um die Blockgröße zu erhöhen, und Bitcoin Cash wurde im August 2017 auf dem Markt eingeführt. Mit größeren Blöcken hat Bitcoin Cash zwar niedrigere Gebühren als Bitcoin, läuft aber auch in Gefahr, dass ihre Mining-Wirtschaft und Network-Nodes zentralisiert werden.

Auf hohem Niveau sind sich Bitcoin und Bitcoin Cash in ihrem Design sehr ähnlich. Abgesehen von ideologischen und oft hitzigen Differenzen handelt es sich bei beiden Kryptowährungen um öffentliche, erlaubnisfreie Netzwerke, die auf einem Proof-of-Work (PoW)-Konsens beruhen, deren Gesamtangebot auf 21 Millionen Bitcoins begrenzt ist, die die sogenannten „Halving“-Ereignisse (d.h. ein deflationäres Angebot) enthalten und die das gleiche kryptografische Transaktionssystem – das UTXO – implementieren.

Die ideologischen Unterschiede zwischen Bitcoin Cash und Bitcoin über die technische Roadmap für jedes Netzwerk haben jedoch oft zu Animositäten zwischen den beiden Lagern geführt, in der Frage, welche Skalierungsstrategie der jeweiligen Blockchains letztendlich langfristig funktionieren wird.

Bitcoin Cash Trennung und Zukunftspläne

Nach mehr als einem Jahr als eigene Blockchain spaltete sich Bitcoin Cash im November 2018 in zwei separate Chains auf:

1. Bitcoin ABC
2. Bitcoin SV

Die beiden rivalisierenden Fraktionen gerieten erneut in einen Streit um die zukünftige Blockgröße, wobei Roger Ver und Jihan Wu (damals CEO von Bitmain) Bitcoin ABC mit einer einstellbaren Blockgröße von maximal 32 MB unterstützten, während das andere Lager, angeführt von Craig Wright, bekannt als Bitcoin "Satoshi's Vision", eine Blockgröße von maximal 128 MB einführen wollte.

In den Monaten nach dem Fork-Ereignis einigte sich die Mehrheit der Kryptobörsen auf Bitcoin ABC als Nachfolger von Bitcoin Cash und fusionierte den Bitcoin ABC Ticker wieder mit dem klassischen BCH Ticker. Bitcoin wird bei Börsen unter BSV geführt, die den Handel damit unterstützen.

Bitcoin Cash (d.h. Bitcoin ABC) ist eine der beliebtesten Kryptowährungen geblieben, weil es von einem Teil der Bitcoin-Community stark befürwortet wird, und das Entwicklungsteam plant in naher Zukunft ein weiteres wichtiges Upgrade des Netzwerks. Sowohl Bitcoin Cash als auch Bitcoin planen bald die Implementierung von Schnorr-Signaturen, wobei die nächste Hard Fork von Bitcoin Cash Schnorr einbeziehen soll.

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]