Neu: Einfache Wiederherstellung Ihrer Wallet mit Ledger Recover, provided by Coincover

Erste Schritte

PREISE FÜR KRYPTOWÄHRUNGEN HEUTE

  1. # Name Preis 24h% 7d% Volumen (24 Std.) Marktkapitalisierung
  2. #01 $69,708.00 0.41% 8.31% $30,243,849,905
    433,864.83 BTC
    $1,383,631,723,538

Preise und Charts für Kryptowährungen

Der Inhalt dieses Artikels dient ausschließlich der Information und ist lediglich allgemeiner Natur. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen stellen keine Steuer-, Rechts-, Finanz- oder Anlageberatung dar und sind nicht als Empfehlung zum Kauf, Handel oder Verkauf von Kryptowährungen zu verstehen. Verweise auf Wertpapiere oder digitale Vermögenswerte dienen lediglich der Veranschaulichung. Kryptowährungen unterliegen starken Kursschwankungen. Sie sollten sich dem mit Anlagen in Kryptowährungen verbundenen Risiko vollständig bewusst sein, bevor Sie sich an entsprechenden Aktivitäten beteiligen. Bitte informieren Sie sich ausführlich, um fundierte Entscheidungen treffen zu können. Es wird empfohlen, unabhängigen Rat verlässlicher und qualifizierter Experten einzuholen, bevor Sie sich mit diesen Aktivitäten und mit Ihren Steuerangelegenheiten befassen. Für den Verlust von Daten, Kryptowährungen oder Gewinnen tragen Sie die alleinige Verantwortung. Ledger haftet weder für Konsequenzen aus dem Vertrauen auf die in diesem Dokument enthaltenen Meinungen oder Aussagen noch für Unvollständigkeiten in diesem Dokument.

Wo kann ich die aktuellen Kryptopreise einsehen?

Aufgrund der Marktvolatilität kann es relativ schwierig sein, den Überblick über die Preise von Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen zu behalten.

Mit Ledger behalten Sie den sich ständig verändernden Kryptomarkt ganz einfach im Blick. Auf unserer Website und in der Ledger Live-App finden Sie aktuelle Kurse, Wertentwicklungen, 24-Stunden-Handelsvolumina, historische Performance-Charts, Zahlen zur Marktkapitalisierung, Informationen zur Umlaufmenge und vieles mehr.

Wie berechnet Ledger die Kryptopreise?

Ledger nutzt die API von CoinGecko, um Preise, historische Marktdaten, Börsenhandelsvolumina und Handelspaare in Echtzeit abzurufen. CoinGecko verwendet eine globale volumengewichtete Durchschnittspreisformel, die die Preise von Vermögenswerten an verschiedenen Börsen berücksichtigt. Weitere Informationen darüber, wie CoinGecko Preise und andere Metriken erfasst, finden Sie auf der dortigen Seite zur Methodik.

Listet Ledger alle Kryptowährungen auf der Website auf?

Nein, Ledger listet nicht alle Kryptowährungen auf der Website auf. Jede Coin wird vor ihrer Aufnahme in die Liste einem Prüfverfahren unterzogen.

Warum sind die Kryptopreise von einer Börse zur anderen unterschiedlich?

Dies wird als Preisunterschied bezeichnet.

Für Preisunterschiede zwischen den Börsen gibt es mehrere Gründe:

  • Gebühren: Jede Börse erhebt unterschiedliche Gebühren für den Kauf oder Verkauf eines Vermögenswerts.
  • Handelsvolumen und Liquidität: Ein höheres Handelsvolumen bedeutet in der Regel auch mehr Liquidität.
  • Orderbuchgröße: Nicht alle Börsen bieten das gleiche Orderangebot.
  • Marktstimmung und Manipulation: Händler, die die Preise an einer Börse in die Höhe treiben, können dies auch an anderen Börsen erreichen.

Was bestimmt den Preis und den Wert von Kryptowährungen?

Die Kryptopreise werden weitgehend durch das Verhältnis von Angebot und Nachfrage zwischen Käufern und Verkäufern bestimmt. Die meisten Kryptowährungen sind verteilt und durch das maximale Angebot begrenzt. Je höher die Nachfrage nach einer Kryptowährung ist, desto stärker steigt ihr Preis. Ist die Nachfrage nach einer Kryptowährung dagegen gering, sinkt der Preis. Bei einem ausgewogenen Verhältnis von Angebot und Nachfrage bleibt der Markt stabil.

Nachrichten und Ereignisse können zu starken Kursschwankungen führen. Schließlich kann auch eine FUD-Strategie (Fear, Uncertainty & Doubt) die Preise nach unten treiben.

Welche Kryptowährung ist die beste zum Investieren?

Ledger bietet keine Finanz- oder Anlageberatung darüber an, in welche Kryptowährungen, Token oder Vermögenswerte man investieren sollte. Auch gibt Ledger keine Empfehlungen über den optimalen Zeitpunkt für Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen. Denken Sie daran, dass sich Preise, Renditen und Werte von Finanzanlagen ändern können. Jede Kapitalanlage ist mit einem Risiko verbunden.

Krypto-Marktkapitalisierung

Was ist die Krypto-Marktkapitalisierung?

Die Krypto-Marktkapitalisierung ist eine Kennzahl, die die Größe und Popularität einer Kryptowährung misst. Kryptowährungen mit hoher Marktkapitalisierung rangieren höher und haben einen größeren Marktanteil.

Wie berechnet man die Krypto-Marktkapitalisierung?

Die Krypto-Marktkapitalisierung wird berechnet, indem man die Gesamtzahl der im Umlauf befindlichen Coins mit ihrem aktuellen Preis multipliziert.

Welche Kryptowährungen haben die größte Marktkapitalisierung?

Die Krypto-Marktkapitalisierung kann in drei Kategorien unterteilt werden:

  • „Large-Cap“ (hohe Kapitalisierung): >10 Mrd. US-Dollar
  • „Mid-Cap“ (mittlere Kapitalisierung): 1–10 Mrd. US-Dollar
  • „Small-Cap“ (niedrige Kapitalisierung): <1 Mrd. US-Dollar

Bei Kryptowährungen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 10 Milliarden US-Dollar, wie Bitcoin und Ethereum, spricht man von „Large-Caps“. Diese Protokolle sind gut etabliert und profitieren von einer starken Gemeinschaft von Entwicklern, die sie pflegen und verbessern und neue Projekte entwickeln.

Denken Sie daran, dass die Marktkapitalisierung einer Kryptowährung aufgrund von Preisvolatilität oder der Tokenomik des Coin-Angebots künstlich hoch erscheinen kann. Wenn Sie besser verstehen wollen, welchen Wert eine Kryptowährung tatsächlich hat, empfiehlt es sich, weitere Kennzahlen wie das Handelsvolumen, die Liquidität und die vollständig verwässerte Bewertung (Fully Diluted Valuation, FDV) zu analysieren.

Was ist die Bitcoin-Dominanz?

Die Bitcoin-Dominanz ist der prozentuale Anteil der Marktkapitalisierung von Bitcoin im Vergleich zu der von Altcoins. Als Altcoins – d. h. „alternative“ Kryptowährungen – bezeichnet man sämtliche Kryptowährungen, die nicht Bitcoin sind. Die Bitcoin-Dominanz verweist auf die Tatsache, dass mehr Kapital in Bitcoin fließt als in jede andere Kryptowährung.

Worin besteht der Unterschied zwischen Coins und Token?

Coins und Token sind Formen digitaler Vermögenswerte, haben aber unterschiedliche Eigenschaften und Anwendungsfälle.

Eine Coin ist eine digitale Währung, die auf der zugehörigen Blockchain gespeichert ist. Die native Coin der Bitcoin-Blockchain ist beispielsweise BTC. Die Ethereum-Blockchain enthält ETH. Diese Krypto-Coins sollen einen bestimmten Zweck erfüllen: Sie sollen Werte speichern, als Tauschmittel dienen, für die Bezahlung von Transaktionsgebühren verwendet werden usw.

Token dagegen sind nicht Bestandteil einer Blockchain, sondern setzen vielmehr auf diese auf – häufig durch Verwendung von Smart Contracts. Sie können Vermögenswerte wie Anteile an einer DAO, digitale Produkte, NFTs oder sogar physische Objekte darstellen.

Eine Blockchain kann nur eine Coin haben, aber sie kann Hunderte von Token enthalten, die auf diese Coin aufsetzen. Es gibt zum Beispiel viele Token wie etwa MATIC, LINK und USDT, deren Grundlage die Ethereum-Blockchain ist.

Die verschiedenen Arten von Coins und Token

Heute gibt es verschiedene Arten von Coins und Token: Utility-Token, Exchange-Token, Payment-Token, Security-Token, Stablecoins, DeFi-Token, NFTs und Asset-Backed-Token (also durch Vermögenswerte abgesicherte Token).

Was sind Utility-Token?

Utility-Token haben nur innerhalb ihres jeweiligen Ökosystems einen Wert. Zwar haben sie auf dem offenen Kryptomarkt auch einen Geldwert, aber sie sind nicht als Tauschmittel, als Inflationsschutz oder zur langfristigen Wertaufbewahrung gedacht. Utility-Token haben einen bestimmten Zweck innerhalb eines Ökosystems und können zur Förderung des Wachstums oder zur Kapitalbeschaffung eingesetzt werden.

Beispiele für Utility-Token sind LINK (Chainlink), UNI (Uniswap) und das Basic Attention Token (BAT).

Was sind nicht-fungible Token (NFTs)?

Ein NFT ist ein digitaler Vermögenswert, der das Eigentum an einem individuellen oder knappen Objekt repräsentiert, wie z. B. tokenisierte Sachwerte oder seltene digitale Ressourcen. Jedes NFT ist einzigartig und kann nicht durch ein anderes identisches Token ersetzt werden. Die meisten NFTs basieren auf dem ERC721-Standard.

Beispiele für NFTs sind CryptoPunks, Bored Ape, Jack Dorseys erster Tweet, Beeple’s Crossroad oder Everydays: The First 5000 Days.

Was sind Stablecoins?

Stablecoins sind eine Form der Kryptowährung, deren Wert an den Preis eines anderen Vermögenswerts gekoppelt ist. Eine an den US-Dollar gekoppelte Stablecoin sollte zum Beispiel immer mit genau 1 US-Dollar bewertet werden.

Es gibt verschiedene Arten von Stablecoins:

  • An Fiat-Währungen gebundene Stablecoins. Solche Währungen sind an den Kurs von Fiat-Währungen wie Euro, britisches Pfund oder US-Dollar gebunden. Diese Bindung begründet ein 1:1-Verhältnis, d. h., für jede Stablecoin gibt es eine gleich große Währungsreserve auf einem Bankkonto. Nutzer können ihre Stablecoins gegen den entsprechenden Betrag in Fiat-Währung eintauschen, der dann auf ihr Bankkonto überwiesen wird. Parallel dazu wird die gleiche Menge an Stablecoins aus dem Verkehr gezogen oder vernichtet.
    Beispiele für an Fiat-Währungen gebundene Stablecoins sind Tether (USDT), USD Coin (USDC), Gemini Dollar (GUSD), True USD (TUSD) und Paxos Standard (PAX).
  • Algorithmische Stablecoins. Diese Stablecoins greifen auf Algorithmen und Smart Contracts zurück, um die Preisstabilität aufrechtzuerhalten, statt Fiat- oder Kryptowährungen als Sicherheiten zu verwenden.
    Beispiele für algorithmische Stablecoins sind Multi-Collateral Dai (DAI), Frax (FRAX), Magic Internet Money (MIM) und USDD (USDD).
  • Besicherte Stablecoins. Diese nutzen eine andere Kryptowährung als Sicherheit. Dies geschieht durch Smart Contracts statt durch Einsetzung eines zentralen Emittenten. Ein Nutzer, der solche Stablecoins erhalten möchte, sperrt Kryptoguthaben in einem Smart Contract und erhält Token im gleichen Wert. Zum Zurücknehmen der ursprünglichen Sicherheit muss der Nutzer die Stablecoin wieder in den Smart Contract einbringen.
    Ein Beispiel für besicherte Stablecoins ist Multi-Collateral Dai (DAI).
  • Rohstoffbesicherte Stablecoins. Diese sind besichert durch Sachwerte wie Edelmetalle, Öl, Gold oder Immobilien. Die Besitzer von rohstoffbesicherten Stablecoins haben das Eigentum an einem materiellen Vermögenswert mit realem Wert.
    Beispiele für rohstoffbesicherte Stablecoins sind Tether Gold (XAUT) und Paxos Gold (PAXG).

Finden Sie Ihre optimale Ledger-Wallet
Ledger wallet

Ledger Stax

Ledger Stax

Bald verfügbar

Unsere bisher fortschrittlichste und anpassungsfähigste Ledger. Genießen Sie ein noch nie dagewesenes Krypto-Erlebnis mit gebogenem E…

Ledger Nano X

Ledger Nano X

4,5/5 - 11 108 Bewertungen

Sichern und verwalten Sie Ihre Kryptowährungen und NFTs unterwegs mit unserer Bluetooth®-fähigen Krypto-Wallet.

Ledger Nano S Plus

Ledger Nano S Plus

4,5/5 - 1 213 Bewertungen

Die perfekte Krypto-Wallet für Einsteiger. Verwalten Sie Ihre Kryptos & NFTs sicher.

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl des richtigen Geräts für Ihre Bedürfnisse?

Entdecken Sie die Eigenschaften, Besonderheiten und Einsatzmöglichkeiten unserer beiden Produkte und wählen Sie dasjenige aus, das Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.



Unsere Geräte vergleichen

Bleibe in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]

Abonniere unseren
Newsletter

Infos zu neu unterstützten Coins, Blog-Updates und exklusive Angebote direkt in Ihrem Posteingang


Deine E-Mail-Adresse wird ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters sowie für Updates und Angebote verwendet. Du kannst dich jederzeit über den in den Newslettern enthaltenen Link abmelden.

Erfahre mehr darüber, wie wir deine Daten verwalten und welche Rechte du hast.