Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Coins. So einfach ist das.

Mai 13, 2022
4 min.
Anfänger
Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Coins.
Wichtigste Erkenntnisse:
– Die Redewendung „Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Coins“ bezieht sich darauf, dass Sie die privaten Schlüssel für Ihre Mittel besitzen müssen.
– Die Person, die die privaten Schlüssel besitzt, entscheidet darüber, wie die damit verbundenen Kryptowährungen ausgegeben werden – wenn Sie diese nicht besitzen, vertrauen Sie Ihre Kryptowährungen einer dritten Partei an.
– Wenn Sie Ihre Schlüssel besitzen, haben Sie die volle Kontrolle über die Verwendung Ihrer Mittel.
– Die Inhaberschaft Ihrer Schlüssel bedeutet auch, für deren Sicherheit verantwortlich zu sein – und unsere Geräte sind so konzipiert, dass sie dies erleichtern.

„Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Coins“ ist eine beliebte Redewendung in der Welt der Kryptowährungen – und eine sehr wichtige noch dazu. Ohne Ihre Schlüssel zu besitzen, hätten Sie keine wirkliche Kontrolle über Ihre Coins. Fragen Sie sich warum? Nun, wir haben die Antwort für Sie – lassen Sie uns ein wenig tiefer eintauchen.

Was bedeutet „Ihre Schlüssel“?

Ähnlich wie bei einer Bankkontonummer werden Kryptowährungen an eine Empfängeradresse gesendet. Der Fachbegriff für diese Adresse ist öffentlicher Schlüssel. Wenn Ihnen jemand Bitcoins sendet, sendet er diese an Ihren öffentlichen Schlüssel. Es heißt öffentlich, da Sie einen Betrag an jeden senden können, ohne Ihre Kryptowährung zu gefährden.

Es gibt jedoch einen weiteren Schlüssel, der mit Ihrem öffentlichen Schlüssel verknüpft ist. Das wäre der private Schlüssel. Dieser Schlüssel ist absolut unerlässlich. Jeder, der Zugriff auf diesen privaten Schlüssel hat, kann auf den öffentlichen Schlüssel zugreifen, mit dem er verknüpft ist. Vereinfacht ausgedrückt ist ein privater Schlüssel ähnlich wie ein Passwort – ein Mittel, um Sie als den wahren Besitzer zu identifizieren. Wenn von „Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Coins“ die Rede ist, bezieht sich dies auf Ihren privaten Schlüssel.

Der Unterschied zwischen dem Zugriff auf und dem Besitz Ihrer Coins

Wenn Sie sich bei Ihrer bevorzugten Tauschbörse anmelden, könnte es so aussehen, als ob Sie die Coins auf Ihrem Konto tatsächlich besitzen. Schließlich müssen Sie sich anmelden, um Zugriff darauf zu erhalten, oder?

Falsch. Es sieht so aus, als hätten Sie die volle Kontrolle über Ihre Assets… bis Sie versuchen, mehr Kryptowährungen abzuheben, als die Plattform zulässt – oder weniger als einen bestimmten Minimalbetrag. Außerdem kann die Börse einen Anteil jeder Kryptowährungstransaktion einbehalten, die Sie tätigen. Sie kann das ganz einfach tun, da nicht Sie die privaten Schlüssel für die Kryptowährung in Ihrem Konto besitzen – sondern die Börse.

Dieses Phänomen ist nicht auf Börsen beschränkt: Es gilt für alle Anbieter von Wallets, bei denen Sie nicht im Besitz der Schlüssel zu den entsprechenden Mittel sind. Wenn du die privaten Schlüssel nicht besitzt, bist du nicht der wahre Besitzer der Mittel – du würdest sie einem Dritten anvertrauen. Das bedeutet, dass sie mit den Kryptowährungen auf Ihrem Konto im Grunde tun können, was sie wollen.

Warum ist der Besitz Ihrer Schlüssel wichtig?

Es gibt eine Menge an Gründen, warum Sie Ihre Schlüssel selbst besitzen sollten, anstatt sie in die Obhut eines Dritten zu geben, dem Sie Ihre Mittel anvertrauen müssen.

Der offensichtlichste Grund ist, dass man sie versehentlich böswilligen Akteuren anvertraut. Sollten Sie Ihr Geld einer böswilligen dritten Partei anvertraut haben, werden Sie es wahrscheinlich nie wiedersehen. Zum Glück ist dies bei etablierten Unternehmen eher unwahrscheinlich.

Aber selbst dann haben Sie bei ihnen nie die volle Kontrolle über Ihr eigenes Geld. Wie bereits erwähnt, können sie bestimmte Beschränkungen festlegen, z.B. ein maximales Auszahlungslimit oder Gebühren für die Nutzung ihrer Dienste. Sie können entscheiden, was Sie mit Ihrem eigenen, hart verdienten Geld machen können. Auch wenn ihre Plattform irgendwelche technischen Probleme hat, sind Sie im Grunde von Ihren eigenen Kryptowährungen ausgesperrt. Kurz gesagt: Solange Sie nicht im Besitz Ihrer Schlüssel sind, haben Sie keine finanzielle Freiheit, und Ihr Geld ist der Gnade eines anderen ausgeliefert.

Darüber hinaus haben Sie auch keine Kontrolle über die Sicherheit des Systems der Plattform – Sie überlassen dieser die Absicherung Ihrer Kryptowährungen. Leider gab es im Laufe der Jahre große Hacks, bei denen rund 2 Milliarden Dollar gestohlen wurden.

Das Gegenteil ist der Fall, wenn Sie Ihre eigenen privaten Schlüssel besitzen. Wenn Sie die privaten Schlüssel haben, können Sie Ihre eigenen Regeln festlegen. Es gibt niemanden, der Ihnen vorschreibt, was Sie mit Ihren eigenen Kryptowährungen tun können oder nicht. Wenn Sie Ihre eigenen Schlüssel haben, besitzen Sie Ihre eigenen Coins und können uneingeschränkt Ihre finanzielle Freiheit genießen.

Der Besitz Ihrer eigenen Schlüssel bringt jedoch eine große Verantwortung mit sich: Sie müssen sicherstellen, dass Sie der Einzige sind, der diese privaten Schlüssel besitzt. Wenn es jemandem gelingt, sie in die Hände zu bekommen, kann er auf Ihre Kryptowährungen zugreifen und sie stehlen.

Hier kommen wir ins Spiel.

Ledger: Ihre Schlüssel, Ihre Coins, sicher

Wir bei Ledger entwickeln Hardware-Wallets, um Ihnen den Weg in die finanzielle Freiheit mit einem Höchstmaß an Sicherheit für Ihre privaten Schlüssel – und damit Ihre Kryptowährungen – zu ebnen.

Unsere Geräte speichern Ihre privaten Schlüssel, ohne sie auf Ihrem Computer oder Smartphone offenzulegen. Das bedeutet, dass, selbst wenn jemand Ihren PC hacken würde, er immer noch keinen Zugriff auf Ihre wertvollen Kryptowährungen erhalten würde. Wir verwenden nur die besten Sicherheitschips, die unter dem Namen Secure Elements bekannt sind und sogar hochentwickelten physischen Angriffen auf unsere Hardware-Wallets standhalten.

Mit unseren Hardware-Wallets bieten wir unseren Kunden eine benutzerfreundliche, leicht zugängliche und dennoch sichere Lösung, die ihnen Sicherheit gibt. Kurz gesagt: Mit unseren Geräten sind Sie immer noch im Besitz Ihrer Schlüssel und damit sicher im Besitz Ihrer Coins.

Doch das ist noch nicht alles. Mit unserer von Experten entwickelten Software Ledger Live haben Sie nicht nur die volle Kontrolle über Ihre Assets. Wir bieten ebenfalls eine einzige Plattform für die Verwaltung mehrerer Kryptowährungen an, auf der Sie direkt Ihre Lieblingscoins kaufen und sogar für bestimmte Coins passiv mehr verdienen können, indem Sie diese im Staking einsetzen. Und das alles unter Beibehaltung des hohen Sicherheitsstandards, den wir uns selbst auferlegt haben. Im Laufe der Jahre hat sich Ledger Live zu einer zentralen Anlaufstelle für alle entwickelt, die in die Welt der Kryptowährungen einsteigen wollen – und wir arbeiten weiter daran, noch mehr spannende neue Funktionen hinzuzufügen.

Lernen Sie weiter! Wenn Sie sich gerne mit Kryptowährungen und Blockchain beschäftigen, schauen Sie sich unser School of Block Video an How to Keep Your Crypto Safe.


Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

Infos zu neu unterstützten Coins, Blog-Updates und exklusive Angebote direkt in Ihrem Posteingang