Was sind Stablecoins?

Mai 12, 2022
3 min.
Medium
Stablecoins
Wichtigste Erkenntnisse:
— Die meisten Kryptowährungen sind sehr volatil, d.h. ihr Wert kann sich schnell ändern
— Stablecoins sind so konzipiert, dass sie den gleichen Wert wie bestimmte reale Währungen haben
— Da ihr Preis gleich bleibt, könnten sie für den Handel oder für diejenigen interessant sein, die finanzielle Freiheit ohne die Kursschwankungen des allgemeinen Kryptomarkts wollen
— Sie können Ihre Stablecoins mit Ihrem Ledger-Gerät schützen und viele davon direkt mit Ledger Live verwalten

Fragen Sie sich, was Stablecoins sind? Wollen Sie mehr über sogenannte nicht volatile Krypto-Werte erfahren? Wir haben die Antworten.

Eine nicht volatile Kryptowährung

Kryptowährungen sind für viele Faktoren bekannt, unter anderem für ihren dezentralisierten Charakter zur Ermöglichung schneller und kostengünstiger internationaler Transfers. Des Weiteren sind Kryptowährungen wie Bitcoin bekannt für ihre Kursvolatilität.

Tatsächlich ist der Kurs des Bitcoin allein im Jahr 2017 von 1.000 US-Dollar auf fast 20.000 US-Dollar gestiegen, um 2018 dann wieder auf fast 3.000 US-Dollar zu fallen. Diese Volatilität kann zwar für Händler und Hodler enorm profitabel sein, könnte jedoch ebenso auch zu Verlusten führen.

Stablecoins sind in dieser Hinsicht eher anders.

Anders als bei traditionellen Kryptowährungen ist ihr Wert an eine bestimmte Währung oder einen bestimmten Rohstoff gebunden. Mit Abstand die meisten Stablecoins sind an den US-Dollar gekoppelt. Der Tether-US-Dollar (USDT) beispielsweise ist in Bezug auf die Marktkapitalisierung der größte Stablecoin. Ein Tether USD bleibt in der Regel genau einen US-Dollar wert.

Zudem gibt es solche, die an den Preis von Gold oder den Euro gekoppelt sind. Da sie an den Wert realer Vermögenswerte gebunden sind, bleiben Stablecoins größtenteils von Marktschwankungen auf dem allgemeinen Kryptomarkt unberührt. Der Großteil dieser Coins wird tatsächlich als Token in einem anderen Netzwerk ausgeführt, viele davon auf der Ethereum-Blockchain als ERC-20-Token.

Einige Stablecoins sind eins zu eins durch ihren jeweiligen Basiswert gedeckt. So würden beispielsweise einige Emittenten von an den US-Dollar gebundenen Stablecoins selbst einen US-Dollar für jeden von ihnen geschaffenen Coin zurücklegen.

Warum Stablecoins?

Stablecoins können aus etlichen Gründen interessant sein. Nachstehend führen wir zwei mögliche Gründe dafür auf, warum jemand Stablecoins verwenden möchte:

Handel

Erstens kann es für Händler von Interesse sein, ihre Kryptowährungen in Stablecoins zu tauschen, wenn sie einen Preisverfall erwarten. Durch den Umtausch ihrer potenziell volatilen Krypto-Werte in Stablecoins würden die Auswirkungen eines Kurssturzes in einem solchen Szenario begrenzt. Anschließend könnten sie eine größere Anzahl von Krypto-Werten im Austausch für ihre Stablecoins erhalten.

Haftungsausschluss: Der Handel kann mit Risiken behaftet sein und zu Verlusten führen. Wir empfehlen Ihnen dringend, eigene Recherchen durchzuführen. Zudem bieten wir keine Finanzberatung an.

Finanzielle Unabhängigkeit

Nicht jeder an der Kryptosphäre Beteiligte interessiert sich für die Risiken, die die Volatilität mit sich bringen könnte. Es gibt diejenigen, die die finanzielle Unabhängigkeit genießen möchten, die Kryptowährungen ermöglichen. Dazu gehören Aspekte wie Dezentralisierung, Übernahme der Verantwortung für das eigene Geld und die absolute Wahlfreiheit, ohne Kursschwankungen berücksichtigen zu müssen. Das mit der Kursvolatilität von Kryptowährungen einhergehende Risiko gibt es nicht, da diese Stablecoins im Grunde digitale Versionen dieser realen Vermögenswerte sind (z. B. US-Dollar oder Gold). Für diese Menschen könnten Stablecoins eine großartige Option darstellen.

Die sichere Verwaltung Ihrer Stablecoins

Wie bereits erwähnt, werden die meisten Stablecoins auf Blockchains betrieben, die zu einer anderen Kryptowährung gehören. Bei weitem die meisten davon befinden sich im Ethereum-Netzwerk (es handelt sich um ERC-20-Token wie USDT, USDC, DAI oder TrueUSD), aber sie sind ebenfalls in anderen Netzwerken zu finden, beispielsweise auf der Tron-Blockchain (als TRC-20-Token). Es ist auf jeden Fall wichtig, dass Sie Ihre Stablecoins sicher und außerhalb der Reichweite von Personen aufbewahren, die Ihr hart verdientes Geld stehlen wollen.

Hier kommen wir ins Spiel.

Wir bei Ledger haben es uns zur Aufgabe gemacht, für Ihre schützenswerten digitalen Assets ausgereifte Sicherheitsfunktionen zur Verfügung zu stellen. In unseren Hardware-Wallets wird der Schlüssel zur Freigabe Ihres Kryptovermögens offline und vor Online-Angriffen geschützt aufbewahrt. Er wäre sogar vor einer Vielzahl von physischen Angriffen auf Ihre Hardware-Wallet geschützt, da Ledger modernste Secure Element-Chips verwendet, um den Zugriff auf Ihre Kryptos abzusichern.

Wir bieten nicht nur Sicherheit: Sie können auch viele verschiedene Stablecoins direkt in unserer All-in-One-Softwarelösung Ledger Live verwalten.

Lernen Sie weiter! Wenn Sie sich gerne mit Kryptowährungen und Blockchain auseinandersetzen, schauen Sie sich unser School of Block Video an Altcoins oder andere Coins im Block.


Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

Infos zu neu unterstützten Coins, Blog-Updates und exklusive Angebote direkt in Ihrem Posteingang