Was sind hierarchische deterministische (HD) Wallets?

Lesen 3 min.
Hierarchisch deterministisch
Wichtigste Erkenntnisse:
— Bitcoin und Bitcoin-Derivate nutzen eine Funktion, die als hierarchische deterministische Wallets bezeichnet werden. Diese bewirken, dass Ihre Empfangsadresse nach der Verwendung geändert wird.
— Dazu wird ein „Master“-Schlüsselpaar erzeugt, bestehend aus dem sogenannten erweiterten privaten Schlüssel (Extended Private Key oder xpriv) und dem erweiterten öffentlichen Schlüssel (extended public key oder xpub)
— Diese Funktion verbessert sowohl Ihre Privatsphäre (Datenschutz) als auch Ihre Sicherheit

Wenn Sie sich mit der Welt der Kryptowährungen befassen und Ihre ersten Bitcoins erhalten haben, werden Sie bemerken, dass sich Ihre Empfängeradresse für BTC in der Regel ändert. Dies geschieht aufgrund einer leistungsstarken Funktion, den hierarchischen deterministischen Wallets bzw. HD-Wallets. In diesem Artikel werden wir uns diese genauer ansehen.

Wechselnde Adressen

Eine Frage, die wir bei Ledger ziemlich oft gestellt bekommen, lautet: „Warum hat sich meine Bitcoin-Adresse geändert?“ In der Tat verwenden Bitcoin und Bitcoin-Derivate (Beispiele: Litecoin, Bitcoin Cash) wechselnde Adressen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sie eine weiterentwickelte Funktion verwenden, die auch als hierarchische deterministische (HD) Wallets bezeichnet wird.

Sobald Sie eine Bitcoin-Adresse zum Empfang von Geldern genutzt haben, wird eine neue Adresse generiert, die Sie verwenden können. Diese Adressen, auch bekannt als öffentliche Schlüssel, werden nach wie vor von einem einzigen Schlüsselpaar verwaltet. Das bedeutet, dass alle früheren von Ihnen verwendeten Adressen weiterhin vollständig nutzbar sind und Sie die Kontrolle darüber nicht verlieren. Auf das Guthaben unter jeder dieser Adressen kann nur mit dem dazugehörigen privaten Schlüssel zugegriffen werden. Daher kommt der bekannte Ausdruck „Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Coins“, der besagt, dass jemand, der im Besitz Ihrer Schlüssel ist, auch effektiv Kontrolle über Ihre Guthaben hat.

Ein Schlüsselpaar, um sie alle zu verwalten

Das Schlüsselpaar, das alle Ihre Adressen verwaltet, wird als erweitertes Schlüsselpaar bezeichnet. Es besteht aus dem erweiterten öffentlichen Schlüssel (extended public key oder xpub) und dem erweiterten privaten Schlüssel (extended private key oder xpriv). Der wichtigste von beiden ist der erweiterte private Schlüssel. Dieser Schlüssel ist der Ausgangspunkt für die Ableitung aller privaten Schlüssel Ihrer Adressen. Anders ausgedrückt: Der erweiterte private Schlüssel ist der Zentralschlüssel für alle privaten Schlüssel, die zu einem Konto gehören. Das bedeutet auch, dass jeder, der Ihren erweiterten privaten Schlüssel in die Hände bekommt, auf sämtliche Guthaben in Ihrem Konto zugreifen kann.

Der erweiterte öffentliche Schlüssel kann stattdessen verwendet werden, um den Kontostand aller Ihrer verschiedenen Adressen einzusehen. Für den optimalen Datenschutz wird empfohlen, ihn nicht weiterzugeben. Dieses Paar aus erweitertem öffentlichen und privaten Schlüssel findet nur bei Kryptowährungen Anwendung, die hierarchische deterministische Wallets nutzen. Bei Krypto-Werten, die keinen Gebrauch von wechselnden Adressen machen, wird es nicht verwendet.

Wie wird das erweiterte Schlüsselpaar abgeleitet?

Wenn Sie ein Ledger-Gerät zum ersten Mal in Betrieb nehmen, erhalten Sie einen Satz von 24 Wörtern, die sogenannte Wiederherstellungsphrase. Dies ist das Backup für Ihre gesamten Kryptowährungen, und all Ihre privaten Schlüssel werden davon abgeleitet. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass Sie Ihre 24 Wörter sicher aufbewahren. Deshalb empfehlen wir jedem dringend, sich einen Moment Zeit zu nehmen und diesen Artikel zu lesen.

Das bedeutet, bei Kryptowährungen, die HD-Wallets nutzen, gibt es im Zusammenhang mit der Erzeugung der privaten Schlüssel für jede Adresse einen zusätzlichen Schritt.

Bei Kryptowährungen, die keine HD-Wallets verwenden, würde die Generierung des privaten Schlüssels in etwa so aussehen:

Bei der Generierung von privaten Schlüsseln bei Kryptowährungen, die HD-Wallets nutzen, besteht der extra Schritt darin, zunächst die erweiterten privaten Schlüssel zu erzeugen. Damit würde die Erzeugung der privaten Schlüssel wie folgt aussehen:

Mehr über die Erzeugung privater Schlüssel mit Ledger-Anwendungen erfahren Sie in diesem Artikel.

Welche Vorteile ergeben sich aus der Verwendung einer HD-Wallet?

Durch die sich ändernde Wallet ergeben sich zwei interessante Vorteile. Der offensichtlichste Vorteil ist ein erhöhter Datenschutz. Blockchains sind öffentliche Kontobücher, in denen alle Transaktionen und Kontostände für jedermann einsehbar sind. Wenn Sie mehrere Adressen haben, ist es für andere weiterhin nicht möglich, über Ihren genauen Kontostand Bescheid zu wissen.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie betreiben einen Blog und lassen Spenden in Form von Bitcoin zu. Sie würden eine Ihrer Adressen auf der Ihrer Blog-Seite veröffentlichen, damit Ihnen jeder nach Wunsch ein paar BTC schicken kann. Da der Rest Ihres Guthabens jedoch auf anderen Adressen liegt, kennt nach wie vor niemand die gesamte Höhe Ihres BTC-Guthabens.

Ein weiterer Grund ist die erhöhte Sicherheit. Wie bereits erwähnt, hätten die Personen, die Zugriff auf die privaten Schlüssel einer Adresse haben, Zugriff auf das Geld an einer Adresse. Da Sie Ihr Geld auf mehrere Adressen verteilt haben, müssten sie sich mehrere private Schlüssel verschaffen, um Zugang zu Ihrem gesamten Kryptoguthaben zu bekommen.

Lernen Sie weiter! Wenn Sie sich gerne mit Kryptowährungen und Blockchain beschäftigen, schauen Sie sich unser School of Block Video an 3 Möglichkeiten, mit Kryptowährungen passives Einkommen zu verdienen.


Verwandte Quellen

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]