Wo sind meine Coins?

Mrz 8, 2022
2 min.
Anfänger
Krypto
Wichtigste Erkenntnisse:
– Wenn Sie Kryptowährungen besitzen, ist das, was Sie wirklich besitzen, ein privater Schlüssel. Ihren Coins ist jeweils ein Paar aus einem öffentlichen und einem privaten Schlüssel zugeordnet.
– Ihre Coins existieren nicht physisch auf einem beliebigen Gerät – nicht einmal auf deiner Ledger-Hardware-Wallet.
– Ledger-Hardware-Wallets speichern und bewahren Ihre privaten Schlüssel sicher auf, sodass Sie Ihr Geld selbständig verwalten können.

In einer Welt, in der wir an Banken und Institutionen gewöhnt sind, kann Selbstverwaltung schwierig zu verstehen sein. Hier entmystifizieren wir die Dinge, die kompliziert erscheinen – sie sind gar nicht so kompliziert, wenn man weiß, wie es geht.

Private und öffentliche Schlüssel

Die häufigste Frage, die wir erhalten, bezieht sich auf den Aufbewahrungsort der Kryptowährungen. Wenn Sie Kryptowährungen besitzen, ist das, was Sie wirklich besitzen, ein „privater Schlüssel“.

Ihr „privater Schlüssel“ ist mit einem echten Schlüssel vergleichbar: Dieser Schlüssel gibt seinem Besitzer das Recht, die zugehörigen Kryptowährungen auszugeben.
Da er Zugang zu Ihren Kryptowährungen bietet, sollte er – wie der Name schon sagt –- privat bleiben. Genauso, wie Sie den Schlüssel zu Ihrem Banksafe mit niemandem teilen würden, sollten Sie diesen privaten Schlüssel mit niemandem teilen.

Neben einem privaten Schlüssel gibt es auch einen öffentlichen Schlüssel.

Es besteht eine kryptografische Verbindung zwischen dem öffentlichen und dem privaten Schlüssel. Der öffentliche Schlüssel lässt sich wiederherstellen, wenn Sie den privaten Schlüssel besitzen. Es ist jedoch unmöglich, den privaten Schlüssel mithilfe des öffentlichen Schlüssels zu finden.

Es gibt also einen „privaten Schlüssel“ und einen „öffentlichen Schlüssel“. Das beantwortet die Frage immer noch nicht: Wo sind meine Coins?

Wo sind meine Coins?

Wenn Sie ein Bild auf Ihrem Handy speichern, wird eine Datei im Speicher des Handys abgelegt. Wenn Sie Outlook verwenden, befindet sich eine lokale Kopie Ihrer E-Mails auf Ihrem Computer.

Ihre Kryptowährungen sind nirgendwo physisch vorhanden und in keinem Ordner gespeichert. Es gibt keine physische Entität, die Ihre Kryptowährungen darstellt.

Stattdessen gibt es eine Beziehung zwischen dem öffentlichen Schlüssel und den zugehörigen Coins, ähnlich wie zwischen Ihrem Banksafe und den darin aufbewahrten Vermögenswerten. Die Blockchain-Technologie ermöglicht es, die mit einem öffentlichen Schlüssel verbundenen Kontostände zu kennen. Auf diese Guthaben können Sie dann jedes Mal zugreifen, wenn Sie Ihre Coins bewegen oder eine DeFi-Transaktion für Anwendungen wie Staking, Lending oder Swapping mit Ihrer Kryptowährung durchführen möchten.

Diese Informationen werden über ein Netzwerk von Computern verteilt und repliziert (z.B. mehrere Tausend im Falle des Bitcoin-Netzwerks).

Befinden sich die Coins in meiner Hardware-Wallet?

Wenn Sie den ersten Teil dieses Artikels gelesen haben, sollte die Antwort nun mehr Sinn ergeben. Nein, die Coins werden nicht in Ihrer Hardware-Wallet gespeichert. Ihre Hardware-Wallet speichert und schützt nur Ihre privaten Schlüssel.

Wissen ist Macht.

Sie sind gerade erst in Kryptowährungen eingestiegen? Herzlichen Glückwunsch – Sie haben eine gute Entscheidung getroffen! Um zu verstehen, wie das Ganze funktioniert, sehen Sie sich unser School of Block-Video zu den Blockchain-Grundlagen an, in dem wir die Finanzrevolution in einfachem Englisch erklären.


Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

Infos zu neu unterstützten Coins, Blog-Updates und exklusive Angebote direkt in Ihrem Posteingang