Einsteigerleitfaden zu Ethereum

Lesen 6 min.
Ethereum
Wichtigste Erkenntnisse:
– Ethereum war die weltweit erste Blockchain, die die praktische Anwendung von Smart Contracts erlaubte. Dies ermöglichte es Entwicklern, dezentralisierte Anwendungen zu erstellen, die eine Reihe von Services anboten.
– Als weltweit größte Smart-Contract- und DApp-Blockchain treibt Ethereum die Entwicklung innovativer Anwendungen voran, die keiner zentralen Kontrolle bedürfen, und katalysiert so den Übergang zu einer dezentralen Zukunft.
– Für den Fall, dass dies wie Musik in Ihren Ohren klingt, haben wir eine umfassende Liste mit Ressourcen zusammengestellt, damit Sie über alles, was mit Ethereum zu tun hat, auf dem Laufenden bleiben.

Sie möchten in Ethereum einsteigen, wissen aber nicht, wie Sie anfangen sollen? Wir haben einen Ethereum-Leitfaden für Einsteiger zusammengestellt, um Ihnen die ersten Schritte zu erleichtern.

Sofern Sie nicht bereits einem irrational denkenden Bitcoin-Maximalisten auf Twitter oder YouTube folgen, der mit BTC Millionen gemacht hat, werden Sie Ethereum wohl kaum links liegen lassen. Auch wenn Sie bei Transaktionen andere Blockchains Ethereum vorziehen, werden Sie es für die Möglichkeiten zu schätzen wissen, die es der Welt eröffnet hat.

Damit Sie möglichst nicht auf Bauernfänger hereinfallen und fehlgeleitete Meinungen vertreten, haben wir diese Liste glaubwürdiger Quellen zusammengestellt, die Sie nutzen können, um einige der besten Ethereum-Inhalte ins Blickfeld zu bekommen.

Bevor wir beginnen, möchten wir Ihnen sagen, dass sowohl Bitcoin als auch Ethereum vielversprechende Innovationen sind. Sie sollten sich im Zweifelsfall vor jedem hüten, der das eine unterstützt und das andere verteufelt.

Damit kommen wir gleich zur schnellen Einführung in den Einsteigerleitfaden zu Ethereum.

Was ist Ethereum?

Zunächst einmal gilt es zweierlei zu unterscheiden: Ether (ETH) und Ethereum. Es stürzt Sie wahrscheinlich nicht ins Verderben, den Unterschied zwischen beiden nicht zu kennen, kann Sie aber vor anderen ziemlich alt aussehen lassen.

Dröseln wir das also auf. Ethereum ist das Blockchain-Netzwerk, mit dem nicht nur die ersten praktischen Anwendungsfälle von Smart Contracts einhergingen, sondern es hat auch dezentrale Apps (DApps) und dezentrale Finanzen (DeFi) hervorgebracht. Ursprünglich waren Blockchains auf Finanztransaktionen beschränkt, aber dank Ethereum konnten Entwickler Softwareanwendungen und Krypto-Token aller Art erstellen, um ihre Ökosysteme zu befeuern. In der Tat legte Ethereum den Grundstein für das, was wir heute das dezentralisierte Internet oder Web 3.0 nennen.

Ether (ETH) hingegen ist das native Token des Ethereum-Netzwerks. Ethereum unterstützt eine Reihe von Anwendungen, während Ether das Token ist, das alle Transaktionen innerhalb dieser Anwendungen ermöglicht. Jedes Mal, wenn Sie mit einer Ethereum-basierten Anwendung eine Transaktion durchführen, müssen Sie eine Gebühr in ETH bezahlen. (Diese Gebühr wird „Gas“ genannt.) Abgesehen davon können Sie ETH auch als Währung für alle Zahlungsempfänger verwenden, die Kryptos akzeptieren.

Sollten diese Informationen noch nicht ausreichen, damit Sie vor Ihren Freunden als Ethereum-Kenner glänzen können, dann haben wir einen Ethereum-Leitfaden im Angebot, der keine Fragen offen lässt. Und damit Sie Ihre Ethereum-Kompetenz auch künftig weiter ausbauen können, finden Sie hier eine Liste mit weiterführenden Ressourcen.

Steigern Sie Ihre Ethereum-Skills

DeFi ist derzeit eine der größten Innovationen der Blockchain. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels sind für alle DeFi-Anwendungen übergreifend sage und schreibe 117,87 Mrd. US-Dollar investiert worden. Davon macht Ethereum knapp drei Viertel aus (73,34 %). Das ist nur eine der zahlreichen Kennzahlen, die das Ausmaß der Innovation auf der Ethereum-Blockchain definieren.

Es ist für einen einzelnen Menschen schlicht unmöglich, den Überblick über alle Vorgänge im gesamten Ethereum-Ökosystem zu behalten. Allerdings können Sie sich bei Verwendung der passenden Ressourcen sicherlich die interessantesten Informationen dazu aneignen.

Online-Quellen

Wenn es darum geht, das erforderliche Know-how über Ethereum zu erlernen, gibt es mehrere Anlaufstellen, an denen Sie einen schier unendlichen Strom von Inhalten finden. Belastbare Informationen zu Ethereum finden Sie hier:

1. Vitalik.ca:Vitalik.ca wurde 2016 von Vitalik Buterin, seines Zeichens Gründer und „Gesicht“ von Ethereum, ins Leben gerufen und ist eine gelungene Mischung aus Technologie, Philosophie und Wirtschaft. Hier dreht sich wirklich alles um die Blockchain. Vitalik ist nicht nur Gründer des größten Blockchain-Netzwerks, sondern auch ein herausragender Autor, der oft gesagt hat, dass sein Hauptziel beim Verfassen von Inhalten darin besteht, der breiten Öffentlichkeit die Konzepte von Blockchain und Kryptowährungen näherzubringen.

2. r/Ethereum: Wenn Sie gerne diskutieren, debattieren oder einfach nur Meinungen anderer Leute lesen, gehört Reddit sicherlich zu Ihren ersten Anlaufstellen. r/Ethereum ist ein Subreddit, bei dem sich alles um Ethereum dreht – und einer der besten Orte, um sich direkt mit anderen Mitgliedern der Ethereum-Community auszutauschen.

3. ConsenSys-Blog: ConsenSys ist bekannt für seine Ethereum-Lösungen und genießt das Vertrauen von Unternehmen in der Größenordnung von Microsoft und Ernst & Young. Der Blog der Plattform vermittelt Einblicke in viele interessante Aspekte von Ethereum und den zugehörigen Anwendungen.

Podcasts

Manchmal ist Lesen nicht genug. Für solche Fälle gibt es dann Podcasts, die Sie sich anhören können.

1. Into the Ether: Into the Ether ist ein von EthHub gehosteter Podcast, der Sie Woche für Woche über alle wichtigen Neuigkeiten beim Ethereum-Ökosystem informiert – seien es Preisschwankungen, Updates zu Ethereum-basierten Projekten und mehr.

2. Epicenter: Der Epicenter-Podcast wurde 2013 ins Leben gerufen und hat mittlerweile mehr als 420 Folgen. Auf der Epicenter-Website heißt es, der Podcast habe sich „auf Kryptowährungen und die Blockchain bereits einen Reim gemacht, bevor sie cool waren“.

3. Delphi-Podcast: Mit über 235 Folgen ist der Delphi-Podcast des Forschungsunternehmens Delphi Digital eine hochinteressante Podcast-Reihe mit einer Fülle von Episoden zum Thema Ethereum. Falls Sie gerne führenden Persönlichkeiten aus der Blockchain-Sphäre zuhören, macht dieser Podcast Sie im Handumdrehen süchtig.

Newsletter

Wenn Sie Ihre E-Mails sowieso gerade lesen, dann gibt es wahrscheinlich kaum etwas Besseres, als alle Informationen und Updates zu Ethereum direkt ins Postfach zu bekommen.

1. EthHub-Newsletter: Ebenso informativ wie der oben erwähnte „Into the Ether“-Podcast ist der wöchentliche Newsletter von EthHub. Das Beste daran ist, dass dieser Newsletter nicht nur aktuelle Informationen zum Ethereum-Ökosystem enthält, sondern auch Links zu vielen interessanten Podcasts, Tweets, Blogposts und weiteren Inhalten, die Woche für Woche veröffentlicht werden.

2. Bankless-Newsletter: Bankless ist, wenn es um die Akzeptanzförderung von Kryptos und DeFi durch Fortbildungsinhalte geht, sicherlich ein Name, dem man vertraut. Sie können eine kostenlose oder die Premium-Version des Bankless-Newsletters abonnieren, um die relevantesten Marktnachrichten, Analysen und Bildungsinhalte zu Ethereum und zum Rest der Kryptowelt zu erhalten. Und wenn Ihnen das noch nicht reicht, können Sie dazu auch noch den Bankless-Podcast ausprobieren.

3. Valid Points: Der lang erwartete Umstieg von Ethereum zu Ethereum 2.0 ist angelaufen, und damit kommen auch Newsletter, die sich mit dem Thema befassen. Valid Points ist ein wöchentlicher Newsletter von CoinDesk, in dem Sie über Ethereum 2.0 und „seine weitreichenden Auswirkungen auf die Kryptomärkte“ informiert werden.

Influencer in den sozialen Medien

Wenn es um Ethereum geht, gibt es jede Menge Influencer. Manche sind cool, manche seriös, wieder andere witzig – aber sie alle arbeiten auf das gleiche Ziel hin: ein dezentralisiertes Finanzökosystem und ein dezentralisiertes Internet.

1. Vitalik Buterin: Wer könnte einen besseren Einfluss auf Ethereum ausüben als die Person, die die Idee dazu hatte? Vitalik Buterin hat Ethereum begründet und twittert aktiv über alles, was damit zu tun hat.

2. Vlad Zamfir: Vlad Zamfir ist seit 2014 Teil des Ethereum-Teams und gilt als einer der bedeutendsten Ethereum-Forscher. Seine Tweets sind meist philosophisch oder witzig, aber seine Vorträge und Interviews (die über verschiedene YouTube-Kanäle verbreitet werden) sind von unermesslichem Wert.

3. Joseph Lubin: Joseph Lubin ist der Mitbegründer von Ethereum und Gründer von ConsenSys, einem der beliebtesten Unternehmen weltweit für Ethereum-Lösungen. Sie finden ihn auf Twitter und können dort Tag für Tag seine Ansichten zu Themen wie Krypto, DeFi oder Ethereum folgen.

4. Taylor Monahan: Taylor Monahan hat MyCrypto, ein Dashboard für ERC20-Vermögenswerte, gegründet und ist eine populäre Leitfigur in der Ethereum-Community. Folgen Sie Ihr auf Twitter, damit Sie keine ihrer interessanten Äußerungen zu Krypto und Blockchain verpassen.

5. Evan Van Ness: Auch wenn Evan nicht so bekannt ist wie andere Influencer, macht es Spaß, ihm zu folgen, wenn Sie sich für Ethereum-Inhalte interessieren. Er betreibt ein Portal namens Week in Ethereum News, das die neuesten Entwicklungen im Ethereum-Netzwerk dokumentiert.

Bücher und weitere Lektüren

Lesen Sie gerne? Dann wissen Sie, dass lange Artikel, Whitepapers und Bücher zu den besten Wissensquellen gehören. In diesem Fall haben wir auch für Menschen wie Sie einige Empfehlungen.

1. Ethereum-Whitepaper: Vitalik Buterin veröffentlichte das Ethereum-Whitepaper bereits 2013, aber es ist auch heute noch die beste Quelle, um sämtliche Rohinformationen zum Netzwerk zu erhalten. Unserer Meinung nach unverzichtbar.

2. Ethereum – Grundlagen und Programmierung: Verfasst von den Blockchain-Pionieren Andreas M. Antonopoulos und Dr. Gavin Wood, ist „Mastering Ethereum“ (so der Originaltitel) das perfekte Buch für alle, die die nächste Stufe erreicht haben und nun DApps auf dem Ethereum-Netzwerk entwickeln wollen. Wenn das Ihr Plan ist, ist dieses Buch Ihre erste Anlaufstelle.

Ihr Einsteigerleitfaden zu Ethereum – für Ihre digitale Freiheit

Mit der Zeit wird Ethereum immer mehr Konkurrenz von anderen Blockchains bekommen, aber seine riesige Community und die Vielzahl innovativer Anwendungen, die darauf aufbauen, werden Ethereum im Rennen halten. Wenn sich das Netzwerk ausdehnt, sollten Sie den Lernprozess in Angriff nehmen und sich an der wachsenden Community beteiligen, um die Vorteile zu nutzen, die die Blockchain jedem Menschen auf der Welt bietet.

Wissen ist Macht – also lernen Sie weiter! Wenn Sie sich gerne mit Kryptowährungen und Blockchain auseinandersetzen, schauen Sie sich unser School of Block Video an Ethereum Layer 2.


Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]