Die 5 besten Blockchain-Spiele zum Kennenlernen

Lesen 5 min.
Top-5-Spiele
Wichtigste Erkenntnisse:
– Es gibt Menschen, die leben und atmen Videospiele, und doch haben sie kaum Eingriffsmöglichkeiten bei ihren Lieblingsspielen.
– Mit der Blockchain lässt sich das ändern. Blockchain-Spiele sind Spiele, die im Hintergrund die Blockchain-Technologie nutzen, um ein immersives Spielerlebnis zu vermitteln.
– Mit der Blockchain erhalten die Spieler ein Gespür für Freiheit in den Spielen und zudem echtes Eigentum an den von ihnen gekauften In-Game-Assets. Noch interessanter ist, dass die Monetarisierung mit Krypto-Token es Spielern ermöglicht, ihre Items aus Spielen gegen echtes Geld zu veräußern.
– In diesem Artikel skizzieren wir das Konzept der Blockchain-Spiele und erkunden einige der spannendsten und beliebtesten derartigen Spiele, die zurzeit verfügbar sind.

Wenn Spiele Ihr Ding sind, dann ist Blockchain ein Traum, der Wirklichkeit geworden ist. Wir wollen die neuesten Blockchain-Angebote für Gamer einmal genau unter die Lupe nehmen.

Unvermittelt aufspringen, so erschrocken gewesen sein, als hätte der Blitz neben Ihnen eingeschlagen, die Augen so weit aufgerissen, dass sie einem fast herausgefallen wären – all das kennen wir vom „Zocken“ unserer Lieblingsspiele. Die extremsten Gamer haben sogar schon Computer- und TV-Displays in Stücke gehauen oder das Kabel ihres Game-Controllers abgerissen, wenn eine Mission nicht so geklappt hat wie vorgesehen.

Wenn Sie ein richtige Gamer sind, pulsiert das Blut beim Spielen in Ihren Adern. Doch wie viel bekommt man von dem Spiel zurück, das man so liebt und dem man mehr Zeit widmet als seinem Partner (aber nicht weitersagen)? Im Grunde genommen: nichts. Warum? Sehen wir uns das an.

Die Tragik der Gamer und der Gaming-Branche

Selbst wenn die Gaming-Industrie mehr umsetzt als Film- und Sportbranche zusammen, erzielen durchschnittliche Spieler im echten Leben allein vom Spielen keinen Profit. Die Entwickler behalten alle Fäden in der Hand.

Vielleicht fragen Sie sich ab und zu, wie viel Geld Sie schon für Premium-Funktionen von PUBG, Fortnite-Skins oder FIFA-Packs ausgegeben haben. Haben Sie dafür jemals etwas bekommen, das Sie im echten Leben gebrauchen konnten? Klar, das Spielerlebnis ist besser, wenn man exklusive Items kauft. Aber sollte es das schon gewesen sein?

Die meisten Spiele erwirtschaften heutzutage einen Großteil ihrer Einnahmen über den Verkauf von Skins, Charakteren und weiteren In-Game-Objekten. Diese Spiele bieten Ihnen jedoch kein echtes Eigentum an diesen Items. Sie können nicht einmal nachweisen, dass Sie einen solchen Gegenstand besitzen, geschweige denn ihn außerhalb des Spiels gegen echtes Geld handeln. Im Fokus aller wirtschaftlicher Faktoren eines Spiels stehen die Entwickler – und nicht die Spieler.

Genau das aber könnten Blockchain-Spiele ändern. Sie können die Nutzer in den Mittelpunkt der ökonomischen Ausrichtung der Spielebranche rücken. Dies könnte dem wahren Sinn des Gamings Auftrieb verleihen und jedem einzelnen Spieler handfeste Vorteile bieten. Aber was genau sind Blockchain-Spiele, und wie unterscheiden sie sich von den herkömmlichen Spielen?

Neu und cool: Blockchain-Spiele

Gelangweilt vom traditionellen Konzept, haben sich Veränderungswillige daran gemacht, „Gaming“ neu zu definieren. Entwickler entwerfen heute Videogames, die die Blockchain-Technologie als zentrales Element nutzen, um den Spieler – also Sie – in den Mittelpunkt des Spiels zu stellen.

Blockchain-Spiele mögen wie ein völlig neues Spielkonzept wirken, aber eigentlich stimmt das so nicht. Der Begriff bezeichnet vielmehr Spiele, die im Hintergrund die Blockchain-Technologie nutzen, um ein immersives Spielerlebnis zu bieten.

Die Blockchain wird dabei verwendet, um wirtschaftliche Aspekte im jeweiligen Spiel zu steuern. Jeder Kauf eines Objekts oder „Items“ im Spiel wird in einer öffentlichen Blockchain registriert – ganz gleich, ob es sich um einen Allerweltsgegenstand oder ein einmaliges Objekt (in Form eines NFT also nicht fungiblen Tokens) handelt.

Das bedeutet, dass Ihr Eigentum öffentlich registriert wird und Sie es jederzeit nachweisen können. Außerdem haben diese Vermögenswerte auf digitalen Marktplätzen einen realen Wert, und Sie können sie gegen bares Geld an andere Spieler veräußern. Im Ernst: Die Vorstellung, In-Game-Objekte im Spiel gegen echtes Geld zu verkaufen, hat doch etwas, nicht wahr?

Angenommen, Sie besitzen eine Fortnite-Skin, die nur an hundert Spieler weltweit ausgegeben wurde. Unter den aktuellen Umständen hätte diese Skin keinen realen Wert. Wäre Fortnite hingegen ein Blockchain-Spiel, dann hätte Ihre Skin dank ihrer Einzigartigkeit oder Seltenheit einen immensen monetären Wert. Wenn Sie wollten, hätten Sie diese Skin auch auf einem auf digitale Vermögenswerte spezialisierten Marktplatz gegen echtes Geld eintauschen können.

Sogar die Codes der Blockchain-Spiele sind häufig quelloffen, d. h., Entwickler aus der ganzen Welt können zusammenarbeiten und gemeinsam Spiele programmieren. Das Konzept der Blockchain-Spiele ermöglicht das Entwickeln erstklassiger Spiele, ohne dass eine zentrale Instanz alles kontrollieren müsste.

Nachdem wir die Grundlagen der Blockchain-Spiele nun kennengelernt haben, wollen wir einige der spannendsten gegenwärtig verfügbaren Spiele in Augenschein nehmen.

Blockchain-Spiele kommen groß raus

Sorare

Fußball und Fußballer haben die wohl treuesten Fans der Welt. Diese Hingabe macht sich das auf der Ethereum-Blockchain basierende Spiel Sorare zunutze.

Sorare bietet den Spielern die Möglichkeit, Fußballkarten in Form von NFTs zu erstellen und Teams aus ihren Lieblingsspielern zu bilden, die dann in Turnieren gegeneinander antreten. Das Schöne daran ist jedoch, dass Spieler, die gewinnen, mit echtem Geld belohnt werden. Das Spiel ist bisher mit mehr als 126 Fußballclubs weltweit eine Partnerschaft eingegangen

Upland

Upland ist ein weiteres äußerst beliebtes Blockchain-Spiel, das den Nutzern ein Metaverse der Erde bietet, um virtuelle, aber mit realen Adressen verbundene Immobilien zu kaufen, zu besitzen und zu verkaufen. Das Spiel hat die Städte San Francisco und New York kartiert und ermöglicht es Ihnen, in diesen Städten zum Verkauf stehende virtuelle Immobilien zu erwerben.

Jede Immobilie, die Sie mit UPX, dem Token der Plattform, kaufen, generiert Ihnen ein passives Einkommen in Form neu geprägter UPX-Token. Aufgemerkt: Sie verdienen dabei nicht einfach nur In-Game-Geld. Vielmehr können Sie erworbene UPX-Token problemlos in andere Kryptowährungen umtauschen oder sie dafür verkaufen. Das bedeutet: Auch wenn Sie „nur“ eine virtuelle Immobilie besitzen, ist das Geld, das Sie verdienen, doch sehr real.

Alien Worlds

Wie der Name schon sagt, geht es in Alien Worlds um die Erkundung ferner Planeten im Universum. Das Spiel ist im Jahr 2055 angesiedelt. Sie agieren hier als Forscher, der zu anderen Planeten reisen muss, um die wertvolle Ressource Trilium (TLM) abzubauen.

Beim Triliumabbau können die Spieler auch NFTs unterschiedlicher Art erhalten, die im Spiel für jeweils verschiedene Zwecke verwendet werden können. Mit den Ressourcen können die Spieler ihre Ausrüstung verbessern, um mehr Trilium abzubauen oder weitere NFTs zu entdecken. Sie können sich auch an Schlachten mit anderen Spielern und weiteren In-Game-Aktivitäten beteiligen.

Clash of Coins

Eigenen Angaben zufolge ist Clash of Coins das erste Blockchain-basierte MMORTS-Spiel (Massively Multiplayer Online Realtime Strategy). Bei MMORTS-Games interagieren eine Anzahl Spieler in einer riesigen virtuellen Welt oder treten gegeneinander an.

Bevor Sie Clash of Coins spielen können, fordert das Spiel Sie auf, einem „Clan“ beizutreten. Diese Clans sind im Grunde genommen Kryptowährungen wie BTC und ETH. Die verschiedenen Clans im Spiel verteidigen also ihre jeweilige Kryptowährung. Die Spieler der einzelnen Clans treten gegeneinander an, um Gebiete in allen Ländern des Spiels zu erobern.

Wenn ein Clan ein ganzes Land erobert, kann in den nachfolgenden 30 Minuten kein anderer Clan dieses Land einnehmen. Außerdem wird der siegreiche Clan für seine Leistung mit echten ETH-Token belohnt.

Neon District

Nach diversen Verzögerungen kam Neon District endlich auf den Markt und bot Cyberpunkfans einen interessanten Zeitvertreib.

Neon District ist ein Rollenspiel-Adventure, das in einer dystopischen Zukunft angesiedelt ist, in der eine Rebellengruppe gegen eine autoritäre Regierung kämpft. Die Spieler können Kämpfe bestreiten und futuristische Figuren, Ausrüstung und weitere Items in Form von NFTs sammeln. Diese NFTs können auf einem Marktplatz für digitale Vermögenswerte auf Polygon (vormals als Matic Network bekannt) gehandelt werden.

Ein Blick in die Zukunft der Blockchain-Spiele

Auch wenn Blockchain-Spiele mal klein angefangen haben: Mittlerweile machen sie Riesenschritte auf dem Weg zum Erfolg. Selbst große Spielehersteller wie Ubisoft haben begonnen, in ihren Spielen mit der Blockchain-Technologie zu experimentieren.

Es ist sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis auch andere Spielegiganten auf den Zug aufspringen. Der Tag ist gewiss nicht mehr allzu fern, an dem die meisten Games Spielern echte Anreize bieten und der Fokus sich branchenweit auf den Spieler verschoben haben wird. Das wurde aber auch Zeit!

Wissen ist Macht – also lernen Sie weiter! Wenn Sie sich gerne mit Kryptowährungen und Blockchain beschäftigen, schauen Sie sich unser School of Block Video an über Play-to-Earn.


Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

Infos zu neu unterstützten Coins, Blog-Updates und exklusive Angebote direkt in Ihrem Posteingang