Verschiedene Optionen zum Schutz Ihrer Kryptowährung

Lesen 2 min.
der Hardware-Wallets
Wichtigste Erkenntnisse:
— Es gibt zahlreiche Optionen zum Schutz Ihrer Kryptowährungen
— Online-Wallets (Hot Wallets), beispielsweise Börsen oder Software-Wallets, sind mit dem Internet verbunden, sodass sie attraktive Ziele für Hacker abgeben. Außerdem hat in diesem Fall eine Drittpartei die Kontrolle über die privaten Schlüssel zu den Vermögenswerten in der Wallet.
— Dritten im Hinblick auf den Schutz Ihrer Kryptowährungen zu vertrauen, ist riskant, da diese auch über Ihre privaten Schlüssel verfügen – nicht Sie.
— Offline-Wallets (Cold Wallets) sind Wallets für digitale Assets, die keinen Zugang zum Internet haben. Es gibt sie in Form von Papier-Wallets oder Hardware-Wallets.
— Hardware-Wallets sind die sicherste Lösung für die sichere Aufbewahrung Ihrer Kryptowährungen, und für ein hohes Maß an Sicherheit zu sorgen, ist in der Kryptoshpäre unverzichtbar.

Sie haben gerade Ihre ersten Coins oder NFTs gekauft? Wir haben für Sie vorgesorgt. Hier finden Sie die unterschiedlichen Optionen zum Schutz Ihrer Krypto-Werte.


Der Markt für Krypto-Wallets ist mit unterschiedlichen Wallets aller Art gesättigt – manche sind toll, manche weniger toll. Die beiden wichtigsten Arten von Wallets im Kryptowährungsökosystem sind Online- und Offline-Wallets („Hot Wallets“ und „Cold Wallets“). Doch welche Unterschiede gibt es zwischen diesen Optionen?

Online-Wallets versus Offline-Wallets

Online-Wallets (Hot Wallets)

Bei Online-Wallets handelt es sich um depotführende Wallets, die über Mobilgeräte, Laptops und Desktop-PCs leicht zugänglich sind und in denen Kryptowährungen einfach und über benutzerfreundliche Schnittstellen übertragen werden können. Allerdings sind diese Wallets depotführend, d. h. eine Drittpartei hat die Kontrolle über die privaten Schlüssel zu den Vermögenswerten in der Wallet. Dies bedeutet eine Sicherheitsschwachstelle, da vertrauenswürdige Dritte Sicherheitslücken darstellen.

Darüber hinaus sind Online-Wallets dem Internet preisgegeben, was sie zu attraktiven Zielen für Hacker macht, die die Sicherheitsmaßnahmen der verwaltenden Drittpartei untergraben und die Guthaben der Nutzer stehlen wollen. Die Litanei von Hacks im Kryptowährungsökosystem macht dies in eindringlicher Weise deutlich.

Online-Wallets sind bei Mobilnutzern und für die bequeme Überweisung von kleinen Mengen an Kryptowährungen sehr beliebt. Benutzer sollten jedoch niemals große Summen in Online-Wallets speichern und auch deren Sicherheitsmaßnahmen nicht vertrauen. Behandeln Sie Online-Wallets wie eine physische Geldbörse, in der Sie immer nur kleine Summen von Bargeld aufbewahren.

Hot Wallets – Online-Wallets

Offline-Wallets (Cold Wallets)

Im Gegensatz zu Online-Wallets gibt es auch Offline-Wallets. Bei Offline-Wallets (Cold Wallets), dem Branchenstandard für die sichere Speicherung von Krypto-Werten, handelt es sich um Wallets für digitale Assets, die keinen Zugang zum Internet haben. Oftmals haben sie die Form von Hardwaregeräten oder Papier-Wallets.

Da sie komplett offline sind, bieten Offline-Wallets ein höheres Maß an Sicherheit.

Hardware-Wallets wie Ledger stellen den Vorzeigestandard in puncto Sicherheit dar. Nutzer, Börsen und Projekte favorisieren allesamt Hardware-Wallets als langfristige Speicherlösungen für Krypto-Werte.

Cold Wallets – offline

Sicherheit von Hardware-Wallets

Eine Hardware-Wallet ist ein verschlüsseltes Offline-Gerät für die sichere und bequeme Speicherung von Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten.

In der Kryptowährungsbranche wird weithin bestätigt, dass Hardware-Wallets die Premium-Sicherheitslösung für Ihre digitalen Vermögenswerte sind. Erstens handelt es sich um verschlüsselte physische Geräte, die modernste Sicherheitsmaßnahmen einsetzen, um sowohl physische als auch digitale Manipulationen zu vereiteln. Zweitens existieren sie offline als nicht depotführende Wallets, wodurch sie weniger der Gefährdung durch Hacker ausgesetzt sind. Gleichzeitig ermöglichen sie nur dem Eigentümer der Vermögenswerte die Kontrolle und den Zugriff auf seine Vermögenswerte.

Selbst wenn Sie nur über kleine Mengen verfügen, gibt es zum Schutz Ihrer Kryptowährungen keine bessere Möglichkeit als Hardware-Wallet-Speicherung, was ein bewährtes Verfahren darstellt. Behalten Sie immer die Kontrolle über Ihre Schlüssel und die Einstellung „nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Bitcoins“ wird sich für Sie niemals negativ auswirken.

In einer Branche, in der es viele Sicherheitslücken gibt, sollte Ihnen die Entscheidung für Hardware-Wallets zur sicheren Aufbewahrung und Verwaltung Ihrer Vermögenswerte leicht fallen.

Ledger Nano X

Wissen ist Macht.

Vertrauen Sie sich selbst und lernen Sie weiter. Wenn Sie sich für Kryptowährungen und die Blockchain interessieren, sehen Sie sich unser School of Block-Video an, in dem es um Möglichkeiten zur sicheren Aufbewahrung Ihrer Krypto-Werte geht.


Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]