Wie verwahrt man Kryptos wirklich sicher?

Mai 16, 2022
2 min.
Anfänger

Lizzie Armanto: Hallo Ian, ich hätte mal eine dumme Frage. Ich habe gerade meine ersten Kryptos gekauft. Wie verwahre ich sie wirklich sicher?

Das ist eine gute Frage. Das Thema ist relativ komplex, und dumme Fragen gibt es zum Thema Kryptowährungen ohnehin nicht.
Es dauert lange, sich in diese Materie einzuarbeiten. Andererseits habe ich noch keinen intelligenten Menschen getroffen, der sich auf diesen Themenkreis eingelassen hat, ohne daraus als neuer Mensch hervorgegangen zu sein.

Sie haben also gerade Kryptos gekauft. Wie bewahren Sie sie sicher auf?

Achtung, jetzt kommt‘s: Der Schlüssel zur Sicherheit sind … Ihre Schlüssel!

Es lohnt sich durchaus, sich ein wenig mit der technischen Funktionsweise auseinanderzusetzen, damit Sie wissen, wie Sie sich optimal schützen. Als Krypto-Besitzer haben Sie eine Wallet. Ihr Vermögen befindet sich eigentlich nicht in dieser Wallet.

Wenn Sie diese Wallet in Betrieb nehmen, wird ein Schlüsselpaar mit je einem öffentlichen und einem privaten Schlüssel erstellt. Der öffentliche Schlüssel ist wie Ihre Postadresse: Jeder kann Beträge an diese Adresse senden. Ihr privater Schlüssel ist dagegen quasi Ihr Briefkastenschlüssel. NUR SIE sollten diesen Schlüssel haben, um auf Ihr Guthaben zugreifen zu können.

Ihren privaten Schlüssel brauchen Sie, um jede Transaktion zu signieren, durch die dieses Ihnen zugewiesene Guthaben überwiesen würde. Deshalb ist es so wichtig, Ihren privaten Schlüssel zu schützen und sicherzustellen, dass NUR SIE eine Transaktion signieren können.

Wie verwahren Sie diese privaten Schlüssel am sichersten? Es gibt einige beliebte Möglichkeiten, Kryptos aufzubewahren, aber sie sind nicht alle gleich gut. Eine Möglichkeit besteht beispielsweise darin, Ihr Guthaben bei einer Online-Börse zu verwahren. Zwar gibt es einige gute Börsen, aber es besteht immer die Gefahr, dass Ihr Konto oder die Börse gehackt wird oder – wie es leider schon ein paar Mal passiert ist – die Börsenbetreiber unlauter agieren und sich am Ende mit der Beute davonmachen.

Kurz gesagt: Ohne Ihre Schlüssel sind Sie nicht im Besitz Ihrer Coins!

Warum nun ist eine Hardware-Wallet besser geeignet, um Ihre Coins zu verwahren?

Ganz einfach: Wenn Sie eine Software-Wallet verwenden, dann ist das so, als würden Sie beim Verlassen Ihres Hauses die Eingangstür abschließen und den Schlüssel dann unter einem Blumentopf neben der Tür verstecken. Netter Versuch. Aber wenn jemand ins Haus will, wird er einen Weg finden.

Um Ihre Frage also direkt zu beantworten: Die sicherste Art, Kryptowährungen zu speichern, ist ein Ledger-Gerät. Aber Sie müssen das auf jeden Fall richtig angehen, ein Reservegerät verwenden und Ihre Wiederherstellungsphrase an einem EXTREM SICHEREN Ort aufbewahren!

Bleiben Sie also dran, dann erzähle ich Ihnen, wie Sie alle erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen treffen. Und: Stellen Sie ruhig weiter Fragen.


Verwandte Quellen

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

Infos zu neu unterstützten Coins, Blog-Updates und exklusive Angebote direkt in Ihrem Posteingang