Wie man einen Blockchain-Transaktionsverlauf überprüft

Lesen 6 min.
Block-Explorer
Wichtigste Erkenntnisse:
– Blockchains sind öffentliche Hauptbücher, d.h. jeder kann alle jemals getätigten Transaktionen einsehen.
– Sie können sogenannte „Block-Explorer“ verwenden, um Ihren Blockchain-Transaktionsverlauf einfach zu navigieren und zu durchsuchen.
– Die Hauptelemente einer Transaktion sind: Transaktions-ID, Absender- und Empfängeradresse, die zugehörigen Gebühren und der Status der Transaktion.
– Ledger Live ermöglicht Ihnen den einfachen Zugriff auf Blockchain-Explorer für jede Transaktion.

Kryptowährungen sind bekanntermaßen vollständig transparent und alle Transaktionen können überprüft werden. Allerdings weiß nicht jeder genau, wie das funktioniert. Heute möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Blockchain-Transaktionsverlauf und Kontostände mit Hilfe eines Block-Explorers selbst überprüfen können.

Vertrauen Sie nicht, überprüfen Sie: Transaktionen sind für alle sichtbar

Kryptowährungen wie Bitcoin sind im Vergleich zu traditionellem Geld einzigartig. Sie nutzen die sogenannte Blockchain-Technologie. Hierbei handelt es sich kurz gesagt um ein verteiltes Hauptbuch für alle Transaktionen. Das bedeutet, dass alle Transaktionen, die jemals für eine Kryptowährung getätigt wurden, in einer einzigen Blockchain aufgezeichnet werden, die die gesamte Geschichte der Währung enthält.

Erinnern Sie sich noch daran, wie Sie Ihre Quittungen aufbewahrt und jeden Monat Ihr Bankkonto überprüft haben, um sicherzugehen, dass alle Transaktionen darauf korrekt waren? Oder vielleicht haben Sie stattdessen Ihrer Bank vertraut. Nun, bei Kryptowährungen müssen Sie niemandem vertrauen – es sind keine Drittparteien beteiligt. Fast alle Kryptowährungen nutzen öffentliche Blockchains, wo jedes Detail jeder Transaktion zu sehen ist.

Was bedeutet das für Sie? Abgesehen davon, dass Sie sehen können, wie viel reicher andere sind als Sie selbst, erfüllt es einen sehr wertvollen Zweck: Sie können jede Transaktion überprüfen, die Sie jemals gesendet oder empfangen haben. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der von Ihnen genutzte Dienst nicht die korrekte Menge an Bitcoins anzeigt, können Sie selbst nachsehen, ob sie übereinstimmt. Auch wenn Ihr Freund „versprochen hat, dass er die Transaktion bereits durchgeführt hat“, obwohl Sie sie noch nicht erhalten haben, können Sie die Gültigkeit seiner Behauptung direkt auf der Blockchain selbst überprüfen. Wie das berühmte Sprichwort sagt: „Don’t trust, verify“ (Nicht vertrauen, sondern überprüfen) – bei Kryptowährungen können Sie alles, was mit Transaktionen zu tun hat, überprüfen. Wie können Sie also den gesamten Verlauf einer Blockchain überprüfen?

Block-Explorer: Erforschung eines Blockchain-Transaktionsverlaufs

Block-Explorer sind Ihr Einstiegspunkt, um alle Transaktionen zu sehen, die jemals in einer Blockchain existiert haben. Von hier aus können Sie den Kontostand jeder Adresse überprüfen, die Details zu jeder Transaktion einsehen und vieles mehr.

Es gibt dort draußen viele verschiedene Block-Explorer, die sinnvoll sind: Es gibt auch viele verschiedene Kryptowährungen. Häufig kann ein Block-Explorer nur auf eine einzelne Kryptowährung zugreifen. Einige gängige Block-Explorer sind:
– Bitcoin: blockchain.com & blockstream
– Ethereum & ERC20-Tokens: Etherscan & Ethplorer
– XRP: Bithomp & XRP Charts

Mit diesen Block-Explorern können Sie den Kontostand einzelner Adressen oder die Transaktionsdetails einer beliebigen Transaktions-ID abrufen. Nach der Eingabe der Adresse oder der Transaktions-ID sehen Sie alle Details. Für Adressen umfasst dies jede eingehende und ausgehende Transaktion, die auf der jeweiligen Adresse jemals getätigt wurde. Für jede Transaktion zeigt es Ihnen an, wer welche Kryptowährungen wohin gesendet hat und wie hoch die Gebühren dafür waren. Kurz gesagt, ein Block-Explorer ist eine Art Enzyklopädie für Blockchain-Transaktionen und -Adressen – die gesamte Geschichte kann nachgeschlagen werden.

Wie man eine Kryptowährungstransaktion auf einem Block Explorer überprüft

Nun zum praktischen Teil: Analysieren wir eine Transaktion mit einem Block-Explorer. Für diejenigen, die mit Kryptowährungstransaktionen nicht vertraut sind, mag dies recht verwirrend erscheinen. Ein Gemisch von Zahlen und Buchstaben. Lassen Sie uns das in kleinere Abschnitte unterteilen und jeden einzelnen separat durchgehen. Hier ist ein Screenshot aus dem Block-Explorer auf blockchain.com für eine Bitcoin-Transaktion:

1. Die Hash-ID der Transaktion

Der Transaktionshash, auch Transaktions-ID genannt, ist die Kennung dieser speziellen Transaktion. Mit einfacheren Worten: Es ist der Code, der dieser Transaktion zugeordnet ist. Wenn Sie die Details einer bestimmten Transaktion nachsehen wollen, müssen Sie diesen Code in einen Block-Explorer eingeben.

2. Die Absenderadresse(n)

In diesem Abschnitt untersuchen wir, welche Adresse wie viele der ihr zugeordneten Kryptowährungen sendet. Sie können auch auf die Adresse klicken, um den Verlauf der ein- und ausgehenden Transaktionen zu sehen.

Wenn Sie eine Bitcoin-Transaktion durchführen, wird automatisch der gesamte Betrag von Ihrer Adresse gesendet, der Rest wird an Ihre Wechselgeldadresse zurückgesendet. Schauen wir uns das einmal genauer an:

In diesem Beispiel hat Ihre Adresse ein Guthaben von 1 BTC. Sie möchten 0.1 BTC an einen Freund schicken. Wenn Sie eine Transaktion erstellen, senden Sie den gesamten Betrag, der in Ihrer Adresse vorhanden ist. Natürlich geht dieser Betrag nicht komplett an Ihren Freund. Ihr Freund erhält die 0,1 BTC wie vorgesehen. Die restlichen 0,9 BTC werden an Ihre Wechselgeldadresse zurückgeschickt. Diese Adresse ist vollständig unter Ihrer Kontrolle. Dies ist einzigartig für Bitcoin und seine Derivate – Ethereum und XRP würden zum Beispiel nicht das gesamte Guthaben einer Adresse verschicken.

3. Die Gebühren

Bei den meisten Kryptowährungsnetzwerken fallen für Transaktionen Gebühren an. Bei Bitcoin ist das nicht anders. In diesem Abschnitt können Sie sehen, wie viel die Transaktion gekostet hat. Diese Gebühren werden an diejenigen gezahlt, die Blöcke für das Netzwerk validieren, die mit Transaktionen gefüllt werden.

4. Die Empfängeradresse(n)

In diesem Abschnitt können wir sehen, welche Adressen das beabsichtigte Ziel einer Transaktion sind. Für jede Adresse können wir sehen, wie viel sie erhalten. Ähnlich wie bei der Absenderadresse können Sie auf die Empfängeradressen klicken, um deren Transaktionsverlauf zu sehen. Die unterste dieser Adressen ist in der Regel die bereits erläuterte Wechselgeldadresse.

5. Der Transaktionsstatus

Ein oft übersehener, aber sehr wichtiger Teil einer Transaktion: ihr Status. Damit eine Transaktion abgeschlossen und als gültig betrachtet werden kann, muss sie zunächst von denjenigen bestätigt werden, die sie validieren. Eine unbestätigte Transaktion wie die oben gezeigte kann immer noch für ungültig erklärt oder storniert werden. Es empfiehlt sich, unbestätigte Transaktionen als „nicht erhalten“ zu betrachten und zu warten, bis sie bestätigt sind.

Es ist auch möglich, mehr als eine Absender- oder Empfängeradresse zu sehen. Dies geschieht durch eine erweiterte Funktion, die als „Transaction batching“ bekannt ist. Dies ist eine häufig verwendete Funktion bei Kryptobörsen, bei der sie Kryptowährungen über eine einzelne Transaktion an mehrere Personen senden, um die Kosten zu senken.

Ledger Live und Block-Explorer

Sobald Sie Ledger Live starten, wird es mit den Blockchains synchronisiert, um neue Transaktionen oder Änderungen an Ihrem Kontostand zu überprüfen und den aktuellen Wert Ihrer Kryptowährungen zu ermitteln. Es wird auch während der Nutzung häufig aktualisiert, um sicherzustellen, dass es auf dem neuesten Stand bleibt.

Es ist jedoch auch wichtig, dass Sie alle Details Ihrer vergangenen oder eingehenden Transaktionen überprüfen können. Wenn Sie auf eine in Ledger Live angezeigte Transaktion klicken, werden Ihnen bereits die Details angezeigt. Wir bieten Ihnen jedoch auch die Möglichkeit, hier einen Block-Explorer zu nutzen, um sie auch dort zu überprüfen. Dies kann durch Klicken auf „View in Explorer“ (Im Explorer anzeigen) geschehen. Von dort aus können Sie auch weiterhin den Kontostand Ihrer Adresse prüfen und sicherstellen, dass Ledger Live den richtigen Betrag anzeigt. Im Falle eines Ausfalls von Ledger Live wird Ihnen ein Block-Explorer immer zeigen können, wie viele Einheiten einer bestimmten Kryptowährung Sie gerade besitzen.

Mit Ledger Live können Sie ganz einfach Ihren Kontostand abrufen – auch wenn Sie Ihre Hardware-Wallet nicht benutzen. Und es kann noch viel mehr – erfahren Sie hier mehr über seine leistungsstarken Funktionen.

Lernen Sie weiter! Wenn Sie sich gerne mit Kryptowährungen und Blockchain beschäftigen, schauen Sie sich unser School of Block Video an Blockchain Real Use Cases.


Verwandte Quellen

Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]