Einsteigerleitfaden zu NFTs

5 min.
NFT-Leitfaden
Wichtigste Erkenntnisse:
– NFTs (Non-Fungible Tokens) sind allgegenwärtig. Ob Digitalkünstler oder Models, Fußballer oder Musiker: Sie alle kreieren diese Krypto-Token und versteigern sie in der Community.
– NFTs bieten die Möglichkeit, Informationen zu einzigartigen und seltenen Vermögenswerten zu verwahren und das Eigentum an solchen Vermögenswerten zu belegen. Hierdurch erhalten sie gegenüber anderen Formen des Eigentumsnachweises eine besondere Hebelwirkung.
– Für den Fall, dass dies wie Musik in Ihren Ohren klingt, haben wir eine umfassende Liste mit Ressourcen zusammengestellt, damit Sie über alles, was mit NFTs zu tun hat, auf dem Laufenden bleiben.

Sie möchten in NFTs einsteigen, wissen aber nicht, wie Sie anfangen sollen? Wir haben einen Einsteigerleitfaden zu NFTs zusammengestellt, um Ihnen die ersten Schritte zu erleichtern.

Blockchain und Kryptowährungen versetzen die Welt immer wieder in Erstaunen, inspirieren sie und überfordern sie manchmal sogar mit ihrer Leistungsstärke und ihren Möglichkeiten. Am Anfang stand dabei ein Peer-to-Peer-Zahlungsnetzwerk, aber mittlerweile erkennen immer mehr Unternehmen aus einer Vielzahl von Branchen das mit Kryptowährungen einhergehende Potenzial.

Der neueste Schrei in der Kryptowelt sind NFTs (Non-Fungible Tokens). Berühmte Künstler wie Beeple und renommierte Sportorganisationen vor allem aus den USA – etwa die National Basketball Association (NBA) und die National Football League (NFL) – surfen auf dieser neuen Kryptowelle.

Wenn auch Sie sich der NFT-Community anschließen und mehr über diese spannende Technologie erfahren möchten, finden Sie bei uns eine umfassende Liste von Ressourcen, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Was sind NFTs?

Krypto-Token wie Bitcoin (BTC) und Ether (ETH), aber auch Fiatwährungen wie Dollar und Euro sind fungible Token. Das bedeutet: Wenn Sie einen ETH haben und sie gegen einen beliebigen anderen ETH eintauschen, behält Ihr Vermögen exakt seinen Wert. Ähnlich hat ein 100-Euro-Schein denselben Wert wie jeder andere 100-Euro-Schein.

Im Gegensatz dazu sind NFTs (Non-Fungible-Token) Krypto-Token, die einmalige oder seltene digitale und reale Vermögenswerte darstellen. Die in einem NFT gespeicherten Informationen sorgen dafür, dass diese nicht 1:1 gegeneinander getauscht werden können. Ein NFT kann – anders als andere Krypto oder Fiatwährungen – noch nicht einmal in kleinere Teile unterteilt werden.

Kurz gesagt handelt es sich bei NFTs also um unteilbare Kryptovermögenswerte, die Informationen und den Wert seltener oder einzigartiger Objekte repräsentieren. Wenn Sie tiefer in das NFT-Konzept eintauchen möchten, sehen Sie sich unsere School of Block-Folge zu NFTs an oder nutzen Sie die unten aufgeführten Ressourcen.

Bauen Sie Ihre NFT-Skills aus

Der NFT-Bereich verzeichnet rasante Zuwächse. Die einzige Möglichkeit, mehr darüber zu erfahren und mit dem Wachstum Schritt zu halten, besteht darin, am richtigen Ort die richtigen Leute zu treffen. Im Folgenden haben wir versucht, die glaubwürdigsten Quellen, die anregendsten Kuratoren und die authentischsten Projekte zu NFTs aufzulisten, damit Sie auf dem Laufenden bleiben. Falls wir einige vergessen haben sollten, möchten wir uns bereits an dieser Stelle entschuldigen.

Online-Quellen

Zum Schutz vor Informationsüberflutung oder Fehlinformationen müssen Sie glaubwürdige Webmedienplattformen kennen. Diese können Ihnen helfen, sich über die aktuellsten Ereignisse im NFT-Bereich zu informieren und auf dem Laufenden zu bleiben.

1. „NFT Revolution“ in Decrypt: Decrypt ist eine große Kryptopublikation, die aus Liebe zu NFTs einen exklusiven Bereich namens „NFT Revolution“ geschaffen hat. In NFT Revolution finden Sie alles an zentraler Stelle – von NFT-News bis hin zu Tutorials.

2. Larva Labs: Larva Labs ist ein NFT-Projekt mit einem sehr informativen Blog, das von sehr populären und kreativen Technologen aus dem Dunstkreis des Android-Betriebssystems gegründet wurde. Es ist der perfekte Ort, um über einige der interessantesten NFT-Projekte auf dem Laufenden zu bleiben.

3. Artblocks: Artblocks ist eine Plattform für programmierbare On-Demand-NFTs. Sie umfasst eine kuratierte Liste von NFT-Künstlern und -Projekten, die Sie durchstöbern können, um die NFT-Welt aus erster Hand kennenzulernen.

Podcasts

Wenn Sie sich für Podcasts begeistern können, sollten Sie Ihre Ohren mit einigen der besten zum Thema NFTs verwöhnen. Nachfolgend finden Sie unsere Favoriten.

1. Nifty Show: Nifty Show ist ein wöchentlicher NFT-Podcast, der von dem New York Times-Bestsellerautor Joel Comm und dem Marketingtechnologen Travis Wright moderiert wird. Hier waren bereits viele Größen der NFT- und Blockchain-Gaming-Szene zu Gast und haben ihre Geheimnisse rund um NFTs gelüftet.

2. The DeFiant: The DeFiant wurde von der ehemaligen Bloomberg-Journalistin Camila Russo gegründet und ist eine Anlaufstelle für alles, was mit DeFi zu tun hat. Neben dem Newsletter und der YouTube-Playlist zum Thema NFT finden Sie hier auch Podcast-Episoden von The DeFiant mit Schwerpunkt auf NFTs.

3. Modern Finance: Wie der Name schon sagt, beleuchtet Modern Finance das Potenzial moderner Finanztechnologien im Rahmen von Brainstorming-Sessions mit Branchenexperten. Angesichts der zunehmenden Beliebtheit von NFTs hat auch Podcast-Moderator Kevin Rose eine Anzahl von Episoden zum Thema NFTs veröffentlicht.

Menschen mit spannenden Ideen

Krypto-Influencer sind interessante Vertreter der Krypto-Community und können sowohl unterhalten als auch informieren. Einige von ihnen werden besonders dafür geliebt, inspirierende Visionen für NFTs zu formulieren oder Ordnung in den NFT-Wirrwarr zu bringen. Wir möchten Ihnen drei Vertreter empfehlen, die Ihre Zeit wert sind:

1. Roham Gharegozlou: Roham Gharegozlou ist zweifelsohne einer der erfolgreichsten NFT-Unternehmer. Er gründete die NFT-Firma DApperLabs und ist der Kopf hinter beliebten NFT-Spielen wie NBA TopShot und CryptoKitties. Sie wollen etwas über NFTs lernen? Dann folgen Sie Roham Gharegozlou.

2. 6529 ist das Pseudonym von Twitters führendem NFT-Philosophen: eine Bitcoin-Koryphäe, deren Gedanken zum zunehmenden Erfolg von NFTs – und zu dessen Bedeutung für die Gesellschaft – unter Kryptofans und Anhängern der Popkultur gleichermaßen Kultstatus erlangt haben. Das 6529 Museum und die zugehörigen Fortbildungsprojekte gewähren einen Einblick in die Gedankenwelt dieses Meister seines Fachs.

3. Zeneca war der Pokerspieler, der zum NFT-Händler wurde und innerhalb von nur zwölf Monaten eine millionenschwere NFT-Sammlung aufbaute. Der Investor und Content-Autor nutzt seinen Instinkt, um Entwicklungen zu „lesen“, und gewährt in seinem täglichen Podcast Einblicke in den sich zunehmend entfaltenden NFT-Bereich sowie in Daten und aufkommende Trends.

3. Snowfro: Artblocks-Gründer Erick, auch bekannt als Snowfro, ist ein NFT-Mastermind – und ein toller Mensch, dem Sie folgen sollten, wenn Sie sich für NFT-Inhalte interessieren.

Spannende Künstler

In der jüngeren Vergangenheit erfreuen sich NFT-Kunst und -Musik großer Beliebtheit. Daher sollten Sie einigen der Künstler, die an der Spitze der NFT-Revolution stehen, unbedingt folgen. Nachstehend finden Sie ein paar Namen von Kreativen, deren Arbeiten Sie sich auf jeden Fall einmal ansehen sollten:

1. Beeple: Man könnte sagen, dass der US-amerikanische Künstler Beeple – auch bekannt unter dem Namen Mike Winkelmann – einer der Funken war, die das NFT-Feuer entfachten und dafür sorgten, dass NFTs nicht nur unter Kryptofans, sondern auch unter normalen Menschen zum vorherrschenden Gesprächsthema wurden. 2021 machte er weltweit Schlagzeilen, als sein berühmtes Werk „Everydays: The First 5000 Days“ beim Auktionshaus Christie‘s für sage und schreibe 69 Mio. US-Dollar versteigert wurde. Damit war es nicht nur das teuerste NFT aller Zeiten, sondern auch eines der teuersten Kunstwerke in der Geschichte. Mit seinen Werken, die das Zeitgeschehen kommentieren, war er zwar nicht der erste NFT-Künstler, aber sie treffen den Zeitgeist der NFT-Explosion.

2. Fewocious: Fewocious ist ein 18-jähriger Künstler, der mehrere digitale Kunstwerke als NFTs verkauft hat. Sie können ihm folgen, um zu sehen, wie ein junger Geist Kunst neu definiert.

3. 3lau: Der populäre Elektronikmusiker Justin Blau veröffentlichte kürzlich NFTs eines seiner beliebtesten Alben und verkaufte sie für über 11,6 Mio. US-Dollar. Seine neuesten NFT-Arbeiten können Sie sich auf seiner NFT-Seite ansehen.

4. Pak ist ein derart rätselhaftes Wesen, dass wir eigentlich gar nicht wissen, ob es sich um einen Künstler oder ein Kreativkollektiv handelt, das eine KI betreibt; der Einfachheit halber könnten wir aber auch von einem digitalen Banksy für die NFT-Generation sprechen. Mithilfe experimenteller NFT-Kunst und in jüngerer Zeit auch verstärkt NFT-basierter Projekte wie den mysteriösen Lost Poets definiert Pak die Ansichten der Teilnehmer zu Wertkonzepten, ihrer Realität und ihrer selbst neu. Pak ist ein wichtiger Trendsetter, den man im Auge behalten sollte.

5. Mad Dog Jones: Michah Dowbak alias Mad Dog Jones ist ein in Ontario ansässiger NFT-Künstler mit einem unverwechselbaren Stil, der kürzlich ein Kunstwerk für satte 4,1 Mio. US-Dollar verkauft hat.

„Beeple Sold an NFT for $69 Million“ – The Verge
Beeple: „Everyday: The First 5000 Days“
Bildnachweis: The Verge

Interessante Projekte

1. RTFKT: Nachdem es jahrelang Designs für verschiedene Spiele- und Modeunternehmen entworfen hatte, wurde RTFKT Studios im Jahr 2020 zu einem NFT-Projekt. Mit viralen Sneaker-Designs und weiteren digitalen Liebhaberstücken gehören sie zu den Vorreitern der digitalen Moderevolution.

2. Bored Ape Yacht Club: Sie mögen Affen? Dann ist das hier genau das Richtige für Sie. Der Bored Ape Yacht Club ist ein Projekt, das eine Sammlung in der Ethereum-Blockchain erstellt hat, und die in dieser Sammlung enthaltenen 10.000 Kunstwerke stellen samt und sonders gelangweilte Affen dar – jedes für sich ein Unikat. Durch den Kauf von Affen können Sie Funktionen freischalten, die Mitgliedern vorbehalten sind.

3. Meebits: Die von Larva Labs kreierten Meebits sind eine CryptoPunk-ähnliche Sammlung von 20.000 einzigartigen 3D-Figuren. Käufer einer Meebit-Figur erhalten Zugriff auf das vollständige 3D-Modell und können ihr Meebit damit animieren.

Ihr Einsteigerleitfaden zu NFTs – für Ihre Freiheit

Die steigende Popularität von NFT-Kunst ist nur der Anfang: NFT-Werke können Konzepte wie Exklusivität und Eigentum in einer Welt, die unweigerlich auf die Digitalisierung zusteuert, branchenübergreifend vollkommen neu definieren. NFTs werden sicherlich einen Beitrag zur Neudefinition des digitalen Eigentums leisten. Steigen Sie jetzt ein – der richtige Zeitpunkt ist da!

Wissen ist Macht.

Vertrauen Sie sich selbst und lernen Sie weiter. Wenn Sie sich für Kryptowährungen und die Blockchain interessieren, sehen Sie sich unser School of Block-Video an, in dem Sie alles darüber erfahren, wie Sie das NFT Ihrer Träume Wirklichkeit werden lassen.


Bleiben Sie in Kontakt

Ankündigungen sind in unserem Blog zu finden. Pressekontakt:
[email protected]